Fit mit Fußball

"Toor, Toor, Toor, I wer‘ narrisch!" - Edi Fingers Jubelschrei aus dem Jahr 1978 ist vielen Österreichern - selbst nach knapp 4 Jahrzehnten - immer noch bekannt. Selbstverständlich, gilt Fußball doch hierzulande nach wie vor als eine der beliebtesten Sportarten.

Grund genug, euch einen eigenen gesund.at-Schwerpunkt zum Thema "Fit mit Fußball" vorzustellen. Immerhin hat die beliebte Ballsportart einen großen Gesundheitsnutzen und es wäre doch schade, aufgrund der Risiken nicht davon Gebrauch zu machen. Denn Fußballspielen aktiviert z.B. das Herz-Kreislauf-System und selbst Osteoporose kann damit vorgebeugt werden. Außerdem wirkt es sich positiv auf die Fettverbrennung und die Muskulatur aus.

Fußballspielen hält Fit

So gesund aktives Fußball spielen ist, wird es dabei gleichzeitig als gefährlich eingeschätzt. Das Fußballerknie z.B. oder Meniskusprobleme sind leider keine seltenen Erscheinungen. Unter Beachtung einiger Hinweise lassen sich die Risiken einer Sportverletzung jedoch reduzieren. Aber auch unter besonderen Bedingungen, wie etwa hohen Temperaturen, sollten einige Dinge beachtet werden, damit man am Ende nicht mit einem Sonnenbrand oder sogar mit einem Sonnenstich nach Hause geht.