Viscosan Augentropfen

Kategorie:Arzneimittel|Augenmittel
Viscosan Augentropfen
(Viscosan Augentropfen)
Zur symptomatischen Behandlung von Austrocknungserscheinungen der Horn- und Bindehäute („Trockenes Auge”)

1. WAS SIND VISCOSAN - AUGENTROPFEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?


Viscosan ist ein Tränenersatzmittel und wird angewendet
- zur symptomatischen Behandlung von Austrocknungserscheinungen der Hornund
Bindehäute („Trockenes Auge”) verursacht durch Tränensekretions- und
Tränenfunktionsstörungen, infolge lokaler oder allgemeiner
Erkrankungen.Hinweis: Die Behandlung des „Trockenen Auges“ erfordert eine
individuelle Dosierung, die grundsätzlich von einem Augenarzt überwacht werden
sollte.
- sowie bei mangelndem oder unvollständigem Lidschluss.
- zur Benetzung und Nachbenetzung von harten Kontaktlinsen.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON VISCOSAN - AUGENTROPFEN BEACHTEN?


Viscosan darf nicht angewendet werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff (Hypromellose) oder
einen der sonstigen Bestandteile von Viscosan - Augentropfen sind.
- während Sie weiche (hydrophile) Kontaklinsen tragen.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Viscosan ist erforderlich
- Träger weicher Kontaktlinsen sollten diese vor der Anwendung von Viscosan
entfernen und nach Eintropfen des Arzneimittels erst nach etwa 15 min wieder
einsetzen.
- Bei Augenschmerzen, Tränenfluss oder Augenrötungen oder wenn sich der
behandelte Zustand des Auges verschlechtert, ist eine Überempfindlichkeit auf
Viscosan - Augentropfen möglich.
- Das Arzneimittel nach Anbruch nur 4 Wochen verwenden.
- Nur klare und farblose Lösungen verwenden.
Bei Anwendung von Viscosan- Augentropfen mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel
anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich nicht um
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt (siehe auch Abschnitt 3 „Wie sind
Viscosan - Augentropfen anzuwenden?“).
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um
Rat.
Es bestehen keine Bedenken gegen die Anwendung in Schwangerschaft und
Stillzeit, da der Wirkstoff nicht in den Körper aufgenommen wird und somit auch nicht
auf das Ungeborene übertragen wird.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Achtung! Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und
Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen.
Sie dürfen sich unmittelbar nach Anwendung von Viscosan nicht an das
Steuer eines Fahrzeuges setzen, weil dieses Arzneimittel auch bei
bestimmungsgemäßem Gebrauch vorübergehend und kurzfristig die Sehschärfe
beeinflusst und somit das Reaktionsvermögen im Straßenverkehr.
Sie dürfen dann auch vorübergehend keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen.
Wichtige Information über bestimmte sonstige Bestandteile von Viscosan -
Augentropfen
Der Konservierungsstoff Cetrimid kann Reizungen am Auge hervorrufen (siehe Punkt
4). Da sich Cetrimid in weichen Kontaktlinsen ablagern kann, müssen diese vor der
Anwendung entfernt werden und dürfen erst frühestens 15 Minuten nach der
Anwendung wieder eingesetzt werden.

3. WIE SIND VISCOSAN - AUGENTROPFEN ANZUWENDEN?


Wenden Sie Viscosan immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage
an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz
sicher sind.
Dosierung Erwachsene:
Soweit nicht anders verordnet, je nach Erfordernis 3 bis 5 mal täglich oder häufiger 1
Tropfen in den Bindehautsack eintropfen. Gleiches gilt für die Nachbenetzung von
harten Kontaktlinsen. Die Behandlung des „Trockenen Auges” erfordert eine
individuelle Dosierung.
Dosierung Kinder und Jugendliche (0-18 Jahre)
Es gibt keine Erfahrungen bei Kindern und Jugendlichen.
Art der Anwendung:
Zur Anwendung am Auge
Anwendungsdauer:
Die Anwendung erfolgt in der Regel als Langzeit- oder Dauertherapie. Die
Nachbenetzung von harten Kontaktlinsen durch Viscosan kann ohne Beschränkung
der Anwendungsdauer erfolgen.
Hinweis:
Bei einer Langzeit- oder Daueranwendung zur Therapie des „Trockenen Auges”
sollte grundsätzlich ein Augenarzt konsultiert werden.
Bei zusätzlicher Anwendung anderer Augentropfen/Augensalben kann die Wirkung
des jeweils vorhergehenden Arzneimittels beeinträchtigt werden, da es durch das
Einbringen des nachfolgenden Medikaments verdünnt oder aus dem Bindehautsack
verdrängt werden kann. Aus diesem Grunde sollte zwischen den Anwendungen der
verschiedenen Präparate ein zeitlicher Abstand von ca. 15 Minuten später
eingehalten werden. Viscosan sollte stets als Letztes angewendet werden, da eine
möglichst lange Verweildauer und damit lange befeuchtende Wirkung wichtig ist.
Wenn Sie eine größere Menge von Viscosan angewendet haben, als Sie sollten
ist dies mit keinem bekannten Risiko verbunden. Die therapeutische Wirkung wird
nicht verbessert oder verschlechtert. Setzen Sie Ihre Behandlung in der üblichen
Dosis fort.
Wenn Sie die Anwendung von Viscosan vergessen haben
verwenden Sie nicht die doppelte Menge an Augentropfen, wenn Sie die vorherige
Anwendung vergessen haben. Holen Sie stattdessen die Anwendung so schnell wie
möglich nach, und dosieren Sie anschließend mit gleicher Menge und im gleichen
Zeitabstand/Rhythmus wie oben angegeben bzw. wie von Ihrem Arzt verordnet
weiter.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung von Viscosan haben, wenden Sie sich bitte
an Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?


Bei einer Anwendung von Viscosan - Augentropfen können in seltenen Fällen (betrifft
weniger als 1 von 10.000 Behandelten) Überempfindlichkeitsreaktionen am Auge
auftreten.
Viscosan enthält das Konservierungsmittel Cetrimid, das insbesondere bei häufiger
Anwendung Reizungen des Auges (Brennen, Rötungen, Fremdkörpergefühl)
hervorrufen und bei längerer Anwendung die Hornhaut schädigen kann.
Wie alle Arzneimittel können Viscosan - Einmalaugentropfen Nebenwirkungen haben,
die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten
Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken,
die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. WIE SIND VISCOSAN- AUGENTROPFEN AUFZUBEWAHREN?


Nicht über 25 C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor
Licht zu schützen.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett bzw. dem Umkarton nach
„Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum
bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Die Augentropfen dürfen nach Anbruch nicht länger als 4 Wochen verwendet
werden.

6. WEITERE INFORMATIONEN


Was Viscosan - Augentropfen enthalten
Der Wirkstoff ist: Hypromellose. 1 ml enthält 3,20 mg Hypromellose.
Die sonstigen Bestandteile sind Cetrimid als Konservierungsmittel,
Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Natriumdihydrogenphosphat-
Dihydrat, Natriumedetat, Sorbitol, Wasser für Injektionszwecke
Die Viskosität der Lösung beträgt zwischen 7-13 mPA.s.
1 ml entspricht ca. 33 Tropfen.

Viscosan Augentropfen

  • Beschreibung:VISCOSAN AUGENTROPFEN

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

  • Autor
  • Erstellungsdatum