Venostasin Gel

Kategorie:Arzneimittel|Venen & Hämorrhoiden|Venenmittel zum Auftragen
Venostasin Gel
(Venostasin Gel)
Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Beschwerden und Schweregefühl in den Beinen aufgrund einer geringfügigen venösen Durchblutungsstörung.

1. WAS IST VENOSTASIN-GEL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?


Venostasin-Gel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Beschwerden und
Schweregefühl in den Beinen aufgrund einer geringfügigen venösen Durchblutungsstörung.
Die Anwendung dieses traditionell pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht
ausschließlich auf langjähriger Verwendung.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG DES VENOSTASIN-GELS BEACHTEN?


Venostasin-Gel darf nicht angewendet werden
· wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Aescin oder einen der sonstigen Bestandteile sind,
· bei geschädigter Haut, z. B. bei Verbrennungen, Ekzemen oder bei offenen Wunden,
Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Venostasin-Gels ist erforderlich
· Bei neu oder plötzlich verstärkt auftretenden Schmerzen, schnell zunehmender Schwellung oder
bläulicher Verfärbung, v. a. wenn sie nur an einem Bein auftreten, ist umgehend ein Arzt aufzusuchen,
da diese Merkmale Anzeichen einer Beinvenenthrombose sein können, die rasches ärztliches
Eingreifen erfordert.
· Bei Auftreten einer Entzündung der Haut, einer oberflächlichen Venenentzündung, einer subkutanen
Verhärtung, von starken Schmerzen, von Geschwüren, ein plötzliches Anschwellen einer oder beider
Beine, einer Herz- oder Nierenschwäche während der Anwendung des Venostasin-Gels sollte ein Arzt
konsultiert werden.
· Der Kontakt von Venostasin-Gel mit Augen und Schleimhäuten sowie offenen Wunden oder
strahlenbehandelten Hautpartien sollte vermieden werden. Nach Auftragen von Venostasin-Gel sollen
die Hände gründlich gereinigt werden.
Die Anwendung des Venostasin-Gels ersetzt nicht sonstige vorbeugende oder Behandlungsmaßnahmen wie
z.B. kalte Wassergüsse oder das Tragen ärztlich verordneter Stützstrümpfe.
Kinder:
· Die Anwendung des Venostasin-Gels ist nicht vorgesehen bei Kindern und Jugendlichen unter 18
Jahren.
Bei Anwendung des Venostasin-Gels mit anderen Arzneimitteln
Für Venostasin-Gel sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor
kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel
handelt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung in der Schwangerschaft und in der Stillzeit
nicht empfohlen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine Einschränkungen bekannt.
Wichtige Information über bestimmte sonstige Bestandteile des Venostasin-Gels
Der Bestandteil Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

3. WIE IST VENOSTASIN-GEL ANZUWENDEN?


Wenden Sie Venostasin-Gel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie
bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Dosierung
Soweit nicht anders verordnet, tragen Erwachsene Venostasin-Gel 1- bis 3-mal täglich dünn und gleichmäßig
auf die intakte Haut über den betroffenen Körperpartien auf.
Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist nicht vorgesehen.
Art der Anwendung
Zur Anwendung auf der Haut.
Die Anwendung des Venostasin-Gels sollte nicht unter abschließenden Verbänden und nicht gleichzeitig mit
Wärmeanwendung erfolgen.
Dauer der Anwendung
Die Anwendungsdauer ist prinzipiell nicht begrenzt. Wenn sich aber die Beschwerden verschlimmern oder
Anzeichen einer Infektion der Haut auftreten oder innerhalb von 2 Wochen keine Besserung eintritt, muss ein
Arzt aufgesucht werden.
Wenn Sie eine größere Menge Venostasin-Gel angewendet haben, als Sie sollten
Wenn Sie versehentlich eine größere Menge Venostasin-Gel aufgetragen haben, so hat dies in der Regel
keine nachteiligen Folgen.
Wenn Sie die Anwendung des Venostasin-Gels vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben,
fahren Sie mit der Anwendung wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben fort.
Wenn Sie die Anwendung des Venostasin-Gels abbrechen
Eine Unterbrechung oder vorzeitige Beendigung der Behandlung ist in der Regel unbedenklich.
Im Zweifelsfalle befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?


Wie alle Arzneimittel kann Venostasin-Gel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten
auftreten müssen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen
Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation
angegeben sind.
Allergische Reaktionen von Seiten der Haut (roter Ausschlag, Juckreiz) wurden beobachtet.
In diesen Fällen sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.
Angaben zur Häufigkeit des Auftretens der Nebenwirkungen können derzeit nicht gemacht werden

5. WIE IST VENOSTASIN-GEL AUFZUBEWAHREN?


Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Venostasin-Gel nach dem auf der Tube und der Faltschachtel nach "verwendbar bis"
angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des
Monats.
Venostasin-Gel ist nach dem ersten Öffnen noch 6 Monate haltbar.
Die Tube nach Gebrauch fest verschließen.
Das Arzneimittel darf nicht im Abfall oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie
das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu
schützen.

6. WEITERE INFORMATIONEN


Was Venostasin-Gel enthält
Der Wirkstoff ist Aescin.
100 g Gel enthalten 1 g Aescin [Extrakt aus Rosskastaniensamen, Droge-Extrakt-Verhältnis (45-77:1)]
Auszugsmittel: Methanol 65% (V/V).
Die sonstigen Bestandteile sind:
2-Propanol, Propylenglycol, Carbomer 980, Trolamin, gereinigtes Wasser

Venostasin Gel

  • Beschreibung:VENOSTASIN GEL

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

  • Autor
  • Erstellungsdatum