Remifemin Tabletten

Kategorie:Arzneimittel|Für Frauen
Remifemin Tabletten
(Remifemin Tabletten)
Bei Beschwerden in den Wechseljahren (klimakterisch) wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Nervosität und Verstimmungszustände, sowie Neurovegetative Beschwerden vor Beginn der Regelblutung

1. Was sind Remifemin® - Tabletten und wofür werden sie angewendet?


Remifemin® - Tabletten sind ein pflanzliches Arzneimittel bei Beschwerden in den
Wechseljahren und bei Beschwerden vor Beginn der Regelblutung.
Remifemin® - Tabletten werden angewendet:
- Bei Beschwerden in den Wechseljahren (klimakterisch) wie Hitzewallungen,
Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Nervosität und Verstimmungszustände
- Neurovegetative Beschwerden vor Beginn der Regelblutung

2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Remifemin® - Tabletten beachten?


Remifemin® - Tabletten dürfen nicht eingenommen werden,
wenn Sie überempfindlich gegenüber Traubensilberkerze oder einen der sonstigen
Bestandteile von Remifemin® - Tabletten sind.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Remifemin® - Tabletten ist erforderlich:
Bei vorgeschädigter Leber sollten Remifemin® - Tabletten nur nach Rücksprache mit
dem Arzt angewendet werden.
Patienten sollten die Einnahme von Remifemin® - Tabletten sofort beenden, wenn
Zeichen einer Leberschädigung auftreten (Ikterus, dunkler Urin, Schmerzen im Oberbauch,
Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit) und einen Arzt aufsuchen.
Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen bzw.
Wiederauftreten der Regelblutung sowie bei anhaltenden unklaren oder neu auftretenden
anderen Beschwerden sollte zur diagnostischen Abklärung zunächst ein Arzt
aufgesucht werden.
Die gleichzeitige Einnahme von Östrogenen darf nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen,
da Remifemin® - Tabletten deren Wirkung verstärken kann. Sprechen Sie mit Ihrem
Arzt.
Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung
nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.
Bei Einnahme von Remifemin® - Tabletten mit anderen Arzneimitteln:
Es sind keine Wechselwirkungen bekannt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker,
wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben,
auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Schwangerschaft und Stillzeit:
Aufgrund nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit sollten
Remifemin® - Tabletten nicht angewendet werden.
Eine Schwangerschaft ist dem Arzt zu melden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Remifemin® -
Tabletten:
Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Remifemin® - Tabletten daher
erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein, wenn Ihnen bekannt ist,
dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

3. Wie sind Remifemin® - Tabletten einzunehmen?


Nehmen Sie Remifemin® - Tabletten immer genau nach Anweisung des Arztes ein.
Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher
sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Zweimal täglich (morgens und abends) 1 Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit
einnehmen (nicht lutschen).
Dauer der Anwendung:
Die Wirkung von Remifemin® - Tabletten tritt nicht sofort ein. Erste therapeutische
Effekte zeigen sich nach 2 Wochen Behandlung. Da sich die Behandlungsergebnisse
bei längerer Anwendungsdauer noch verbessern, sollten Remifemin® Tabletten über
einen längeren Zeitraum angewendet werden. Um jedoch nicht andere Krankheiten
zu übersehen, sollte nach 6 Monaten der Arzt aufgesucht werden.
Wenn Sie eine größere Menge Remifemin® - Tabletten eingenommen haben, als
Sie sollten:
Bei Überdosierungen von Remifemin® - Tabletten können die aufgelisteten Nebenwirkungen
verstärkt auftreten. Sie sollten das Arzneimittel dann absetzen und einen Arzt
aufsuchen.
Wenn Sie die Einnahme von Remifemin® - Tabletten vergessen haben:
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen
haben.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren
Arzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?


Wie alle Arzneimittel können Remifemin® - Tabletten Nebenwirkungen haben, die
aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu
Grunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Mögliche Nebenwirkungen:
selten:
1 bis 10 Behandelte
von 10.000
- Magen-Darm-Beschwerden (dyspeptische Beschwerden, Durchfall)
- allergische Reaktionen der Haut (Nesselsucht, Hautjucken,
Hautausschlag)
- Gesichtsödeme und periphere Ödeme
- Erhöhung der Leberwerte (Transaminasen)
- Gewichtszunahme
sehr selten:
weniger als 1
Behandelter von
10.000
- Leberschädigungen bei der Anwendung von Arzneimitteln mit
Cimicifugawurzelstock. Zurzeit ist ein sicherer ursächlicher Zusammenhang
mit diesen Arzneimitteln nicht bewiesen.
In diesen Fällen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten
Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken,
die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. Wie sind Remifemin® - Tabletten aufzubewahren?


Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum
nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

6. Weitere Informationen


Was Remifemin® - Tabletten enthalten:
Der Wirkstoff ist:
1 Tablette enthält:
0,018 – 0,026 ml Flüssigextrakt aus Cimicifuga-Wurzelstock (0,78 – 1,14 : 1)
entsprechend 20 mg Droge
Auszugsmittel: Isopropylalkohol 40 % (V/V)
Die sonstigen Bestandteile sind:
Cellulosepulver, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat, Pfefferminzöl

Remifemin Tabletten-60 Stück

  • Beschreibung:REMIFEMIN TABL
  • Zuckerfrei:Nein
  • Frei von Duftstoffen:Nein

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

Remifemin Tabletten-100 Stück

  • Beschreibung:REMIFEMIN TABL
  • Zuckerfrei:Nein
  • Frei von Duftstoffen:Nein

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

  • Autor
  • Erstellungsdatum