Pelsana med Badeemulison

Kategorie:Arzneimittel|Hauterkrankungen|Medizinische Bäder
Marke:Pelsana med
Pelsana med Badeemulsion wird angewendet bei Milchschorf, Wundsein, Krusten, Wunden in den Haut- und Körperfalten, Wundliegen, schuppenden und nässenden Ekzemen, generalisiertem Juckreiz, Neurodermitis, trockener und rissiger Haut.

Sonnenblumenöl enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche über die Verwendung als Badeemulsion (es handelt sich um eine Öl-in-Wasser Emulsion) und seine rückfettenden Eigenschaften der Haut zur Verfügung stehen und von dieser zum Teil auch aufgenommenwerden können. So kann der durch alkalische Waschmittel und Seifen gestörte Fettmantel der Haut wieder hergestellt werden. Undecylensäure weist pilzabtötende Eigenschaften auf, sie bewirkt vor allem auch eine Wiederherstellung des natürlichen "Säuremantels" der Haut, welcher häufig durch Verwendung von alkalischen Seifen zerstört wird. Ein verletzter Säuremantel macht die Haut anfälliger gegenüber Bakterien und Pilzinfektionen. Pelsana med Badeemulsion wird angewendet bei Milchschorf, Wundsein, Krusten, Wunden in den Haut- und Körperfalten, Wundliegen, schuppenden und nässenden Ekzemen, generalisiertem Juckreiz, Neurodermitis, trockener und rissiger Haut.

Inhaltsstoffe

100 g Emulsion enthalten als Wirkstoffe:Sonnenblumenöl 7,60 g, Undecylensäure 0,80 g, Die sonstigen Bestandteile sind: 0,05 g p-Hydroxybenzoesäuremethylester, 0,05 g p-Hydroxybenzoesäurepropylester, flüssiges Paraffin, Lanolin, Triäthanolamin, Stearinsäure, Zinkstearat, Ölsäureisopropanolamid, Isopropanol, Wasser.

Anwendung

Vor Gebrauch schütteln. PELSANA MED-Badeemulsion in das Badewasser gießen und darin verteilen. Die Badedauer für Säuglinge und Kleinkinder beträgt ca. 10 Minuten, wobei besonders wunde bzw. erkrankte Stellen ausgiebig mit dem Badewasser benetzt Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Verlauf der Erkrankung.werden sollen. Badedauer für Erwachsene und Kinder 15-20 Minuten. Im PELSANA MED-Bad keine Seife oder sonstige Badezusätze verwenden.

  • Autor
  • Erstellungsdatum