Humal Teilbad Beutel 12g

Kategorie:Arzneimittel|Hauterkrankungen|Medizinische Bäder
Humal Teilbad Beutel 12g
(Humal Teilbad Beutel 12g)
Die in Humal-Teilbad enthaltenen Wirkstoffe Huminsäure und Salizylsäure fördern die lokale Durchblutung, wodurch muskuläre Verspannungen und chronische Schmerzen bei fortschreitenden Gelenksleiden günstig beeinflusst werden können.

1. Was ist Humal-Teilbad und wofür wird es angewendet?

Die in Humal-Teilbad enthaltenen Wirkstoffe Huminsäure und Salizylsäure fördern die lokale Durchblutung, wodurch muskuläre Verspannungen und chronische Schmerzen bei fortschreitenden Gelenksleiden günstig beeinflusst werden können.
Huminsäuren werden traditionell in der Badetherapie angewendet.

2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Humal-Teilbad beachten?

Humal-Teilbad darf nicht angewendet werden,
· Bei Überempfindlichkeit gegen Huminsäure, Salizylsäure oder einen der weiteren Bestandteile.
· Bei fieberhaften und akut entzündlichen Erkrankungen
· Bei großflächigen Ekzemen (Hautausschlag)
· Bei Tuberkulose
· Bei schweren Herz- und Kreislauferkrankungen
· Bei Bluthochdruck und Blutungen.
· Im letzten Schwangerschaftsdrittel
· Während der ersten 6 – 8 Wochen nach der Geburt

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Humal-Teilbad ist erforderlich
Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung bei Kindern nicht empfohlen.

Patienten mit Kreislaufschwäche sollen die Badetemperatur nicht zu hoch und die Badedauer nicht zu lange wählen. Beim Auftreten von Anzeichen von Kreislaufschwäche ist das Bad zu beenden und beim nächsten Badetermin eine niedrigere Badetemperatur und/oder kürzere Badedauer zu wählen.

Die angegebene Dosierung muss unbedingt eingehalten werden, da ein zu stark konzentriertes Bad zu Hautschädigung und zu unerwünschten Wirkungen auf den Körper führen kann.

Nicht in die Augen bringen.

Bei Anwendung von Humal-Teilbad mit anderen Arzneimitteln
In der angegebenen Dosierung sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln zu erwarten. Humal-Teilbad soll wegen möglicher unerwünschter chemischer Reaktionen nicht mit anderen Badezusätzen gemischt werden.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung aller Arzneimittel Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

In den letzten drei Monaten der Schwangerschaft (Drittes Schwangerschaftstrimenon) nicht anwenden!

Da überwarme Bäder vor allem in der Spätschwangerschaft mit Risiko behaftet sein können, soll jeder Anwendung in der Schwangerschaft eine Beratung durch den Frauenarzt vorangehen.

Während des Wochenbettes (die ersten 6-8 Wochen nach der Geburt) kommt die Anwendung eines Sitzbades nicht in Betracht; für die restliche Stillperiode bestehen keine Einschränkungen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Keine Auswirkungen.

3. Wie ist Humal-Teilbad anzuwenden?

Wenden Sie Humal-Teilbad immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Art der Anwendung
Zur äußerlichen Anwendung nach dem Auflösen im Badewasser.

Humal-Teilbad wird knapp über der Wasseroberfläche in das Badewasser eingestreut und durch kurzes Umrühren zur Lösung gebracht. Badetemperatur ca. 38°C; wenn es vertragen wird, auch etwas höher. Badedauer: 20-25 Minuten. Etwaiger Schweißausbruch ist nicht zu unterbinden, da er für die Behandlung wertvoll ist. Anschließend nicht abbrausen. Humal-Teilbad ist unschädlich für die Wäsche

Für Teil- oder Sitzbäder mit ca. 50 l Wasser; 1 Beutel zu 12 g. Je ein Bad an den ersten beiden Tagen; dann wird jeder 2. Tag badefrei gehalten. Nach dem Bad Körperstelle warm halten.

Dosierung für Kleinstbäder: 1 gestrichener Kaffeelöffel (3 g) auf ca. 12 l Wasser. Nach dem Kleinstbad Körperstelle warm halten. Kleinstbäder können auch 2 mal täglich angewendet werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Humal-Teilbad angewendet haben, als Sie sollten:
Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet. Hautverätzungen oder andere Nebenwirkungen der Salizylsäure (Schwindel, Erbrechen, Ohrengeräusche, kurze vertiefte Atmung) sind beim Einhalten der angegebenen Dosierung nicht zu erwarten..

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Humal-Teilbad Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

In seltenen Fällen (weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten) können, besonders bei Asthmaleidenden, Niesanfälle, Nasenträufeln und Asthmaanfall ausgelöst werden.

Allergische Hautreaktionen (Bläschen, Ausschlag) sind möglich.
Die Häufigkeiten des Auftretens ist nicht bekannt.

Beim Auftreten von Nebenwirkungen ist die Behandlung sofort abzubrechen.

5. Wie ist Humal-Teilbad aufzubewahren?

Nicht über 25 °C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

6. Weitere Informationen

Die Wirkstoffe sind:
1 Beutel enthält:
Huminsäure mit Salizylsäure 0,33g
Salizylsäure 8,11g
Der weitere Bestandteil ist:
Natriumsulfat

Humal Teilbad Beutel 12g

  • Beschreibung:HUMAL TEILBAD BTL 12G

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

  • Autor
  • Erstellungsdatum