Dequonal Lösung zum Gurgeln

Kategorie:Arzneimittel|Mund & Rachen
Dequonal Lösung zum Gurgeln
(Dequonal Lösung zum Gurgeln)
Dequonal ist ein gebrauchsfertiges Antiseptikum für Mund und Rachen.

1. WAS IST Dequonal® UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Dequonal ist ein gebrauchsfertiges Mittel zur Desinfektion (Antiseptikum) von Mund und Rachen. Es ist eine ungefärbte, wasserklare Lösung zum Gurgeln und zur Anwendung in der Mundhöhle. Es enthält als Wirkstoffe Dequaliniumchlorid und Benzalkoniumchlorid.
Benzalkoniumchlorid wirkt nicht nur gegen Bakterien und Pilze, sondern inaktiviert auch die in Mund und Rachen vorkommenden sogenannten "behüllten" Viren (z.B. Herpesvirus).
Dequaliniumchlorid steigert durch seinen langanhaltenden Effekt die Wirkung gegen Bakterien und insbesondere gegen Pilze. Durch die Kombination der beiden Wirkstoffe können Mischinfektionen im Mund- und Rachenbereich behandelt werden.
Dequonal® wird angewendet zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei Entzündungen und Infektionskrankheiten in Mund und Rachen, Zahnfleischeintzündungen (Gingivitis), Mundschleimhautentzündungen (Stomatitis) und Candida-Pilzinfektionen (Soor).
Dequonal® wird außerdem bei Mundgeruch vorübergehend angwendet, falls dieser durch Keimbildung im Mundraum verursacht ist.
 

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON Dequonal® BEACHTEN?

Dequonal® darf nicht angewendet werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Dequaliniumchlorid, Benzalkoniumchlorid oder einen der sonstigen Bestandteile von Dequonal® sind.
- Dequonal darf wegen des Gehalts an Menthol nicht bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren angewendet werden (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes).
- wenn Sie an Asthma oder anderen Erkrankungen der Atemwege leiden, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation von Dequonal® kann zu Bronchialkrämpfen führen.
- wenn sich in der Mundhöhle wunde Stellen befinden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Dequonal® ist erforderlich,
- falls Sie an Kontaktallergien (Überempfindlichkeit, die durch direkten Kontakt mit einem bestimmten Stoff ausgelöst werden) leiden. In diesem Fall sollten Sie Dequonal® nicht anwenden, da einer Überempfindlichkeit möglich ist.
- wenn Sie alkoholkrank sind: dieses Arzneimittel enthält 6 Vol.-% Alkohol. Mit der Möglichkeit von Rückfällen nach Alkoholentzugsbehandlung ist zu rechnen.
- Augenkontakt ist zu vermeiden.

Bei Anwendung von Dequonal® mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Die Wirkung von Dequonal® wird durch Blut und Eiter gehemmt. Die Gegenwart von üblichen Seifen, Waschmitteln, Materialien wie poröse Stoffe (Gummi, Baumwolle, Kork) und Plastikmaterialien (Polyvinylchlorid, Polyäthylen) und Stoffen, die bestimmte Fette (z. B. Phospholipide) enthalten, schwächt die Wirkung von Dequonal® ab.

Bei Anwendung von Dequonal® zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Dequonal® soll nach dem Essen oder Trinken angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie Schwanger sind oder es werden möchten, oder wenn Sie stillen, sollten Sie Dequonal® nur nach Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Für Dequonal® sind keine negativen Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von
Maschinen bekannt. Bei der Anwendung von Dequonal® sind keine besonderen Vorsichtshinweise erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Dequonal®
Dequonal® enthält Ethanol und Menthol, daher sollte der Kontakt des Arzneimittels mit den Augen oder mit Wunden vermieden werden. Alkoholkranke sollten das Arzneimittel nicht anwenden, um Rückfälle zu vermeiden (siehe Abschnitt "Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Dequonal® ist erforderlich").
 

3. WIE IST Dequonal® ANZUWENDEN?

Wenden Sie Dequonal® immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Übliche Dosis
2 - 4 x täglich mit etwa einem Esslöffel voll Dequonal® gurgeln oder spülen.

Art der Anwendung

Nach den Mahlzeiten mit unverdünntem Dequonal® bei Rachenentzündungen etwa 20 - 30 Sekunden lang oder auch länger gurgeln, bei Erkrankungen in der Mundhöhle ebenso lange spülen.
Dequonal® soll ohne ärztlichen bzw. zahnärztlichen Rat nicht längerfristig angewendet werden. Sollten die Beschwerden von Fieber begleitet werden oder die Beschwerden nicht nach spätestens 3 Tagen erheblich nachlassen, ist ein Arzt aufzusuchen. Es könnte eine behandlungsbedürftige Entzündung vorliegen, die ernste Folgen an Herz und Nieren auslösen kann.

Sie sollten Dequonal® zum Spülen oder Gurgeln sollte Dequonal® nur angewendet werden, wenn Sie das Gurgeln beherrschen. Daher ist die Anwendung bei Kindern nicht geeignet (bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren darf Dequonal® nicht angewendet werden. Siehe Abschnitt 2 "Dequonal® darf nicht angewendet werden").

Wenn Sie eine größere Menge von Dequonal® angewendet haben, als Sie sollten
Überdosierungen sind bei bestimmungsgemäßer Anwendung nicht bekannt geworden.
Wenn die gebrauchsfertige Dequonal® - Lösung dennoch versehentlich verschluckt wird, ist die Aufnahme der Lösung in den Körper durch den Magen-Darm-Trakt nur sehr gering. Sollten dennoch Übelkeit und Erbrechen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Dequonal® vergessen haben
Setzen Sie die Behandlung wie vorgeschrieben fort.

Wenn Sie die Anwendung von Dequonal® abbrechen
Dequonal® sollte nur zeitweilig angewendet werden. Wenn Ihre Beschwerden von Fieber begleitet werden, oder innerhalb von 3 Tagen keine Besserung Ihrer Krankheitszeichen eintritt, wenden Sie sich unbedingt an Ihren Arzt. Er wird beurteilen, ob und wie lange Sie Dequonal® anwenden sollen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
 

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Dequonal® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Sehr selten (weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzellfälle):
- Geschmacksveränderungen
- Verfärbungen (Zunge, Zähne, Prothesen)
- lokale Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Schwellung, Quaddeln, Schleimhautreizung, Juckreiz, vereinzelt auch mit Anschwellung der Rachenschleimhaut und Verlegung der Atemwege.
- schwere allergische Reaktion
- Verzögerung der Wundheilung bei Anwendung auf Wunden

Dequonal® kann bei Säuglingen und Kindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen.
 

5. WIE IST Dequonal® AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Weißglasflasche (60 ml): In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Schachtel und der Flasche angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.
 

6. WEITERE INFORMATIONEN

- Die Wirkstoffe sind: Dequaliniumchlorid und Benzalkoniumchlorid. 100 g Lösung zur Anwendung in der Mundhöhle enthalten 0,015 g Dequaliniumchlorid und 0,035 g Benzalkoniumchlorid.
- Die sonstigen Bestandteile sind: Aromaöl (Minzöl, Anisöl, Fenchelöl, Menthol, Pfefferminzöl), Ethanol 96%, Glycerol, Macrogolglycerolhydroxystearat, gereinigtes Wasser.

Dequonal Lösung zum Gurgeln 200ml

  • Beschreibung:DEQUONAL LSG Z. GURGELN

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

  • Autor
  • Erstellungsdatum