Betaisodona Flüssigseife

Kategorie:Arzneimittel|Hauterkrankungen|Desinfektionsmittel
Betaisodona Flüssigseife
(Betaisodona Flüssigseife)
Polyvidon-Jod (PVP-Jod) wirkt umfassend keimtötend. Es ist wirksam gegen Bakterien, Pilze, Sporen,Viren und Protozoen.
Zusammensetzung 100 ml BETAISODONA 7,5% Flüssigseife enthalten 7,5 g Polyvidon-Jod-Komplex, Gesamtgehalt: 0,75% verfügbares Jod; Lösung aus Ammonium-nonoxinol(4)sulfat, Wasser und Äthanol, Cholesterin-poly(oxythylen)-24, Hydroxyethylcellulose, Lauromacrogol, Zitronensäure, Natriummonohydrogenphosphat, Natriumhydroxid, Kaliumjodat und Wasser. Wie wirkt BETAISODONA 7,5% Flüssigseife? Polyvidon-Jod (PVP-Jod) wirkt umfassend keimtötend. Es ist wirksam gegen Bakterien, Pilze, Sporen,Viren und Protozoen.Eine Resistenz (Widerstandsfähigkeit von Infektionserregern) gegen PVP-Jod ist aufgrund der Wirkungsweise nicht zu befürchten. Durch die Bindung an den PVP-Komplex verliert das Jod weitgehend die reizenden Eigenschaften alkoholischer Jodzubereitungen und ist gut verträglich für die Haut. Beim Wirkungsvorgang entfärbt sich das Jod, die Tiefe der Braunfärbung zeigt daher seine Wirksamkeit an. BETAISODONA 7,5% Flüssigseife enthält hautpflegende Rückfettkomponenten. Wann wird BETAISODONA 7,5% Flüssigseife angewendet? Zur chirurgischen und hygienischen Händedesinfektion sowie präoperativen Hautdesinfektion. Zu antiseptischen Waschungen. Wann dürfen Sie BETAlSODONA 7,5% Flüssigseife nicht anwenden bzw. ist besondere Vorsicht geboten? Wenden Sie BETAISODONA 7,5% Flüssigseife nicht an bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile des Präparates, Dermatitis herpetiformis Duhring und bei Schilddrüsenüberfunktion (Anzeichen: Pulsbeschleunigung, innere Unruhe). Bei Schilddrüsenerkrankungen, bei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten, ist BETAISODONA 7,5% Flüssigseife nur nach strenger Nutzen/Risikoabwägung durch den Arzt anzuwenden. Gegebenenfalls sollte die Schilddrüsenfunktion überwacht werden. Bei latenter Schilddrüsenfunktionsstörung (insbesondere bei älteren Patienten) sollte PVP-Jod über längere Zeit oder großflächig nur nach strenger Nutzen/Risikoabwägung angewendet werden, da eine nachfolgende Schilddrüsenüberfunktion nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann. Darf BETAISODONA 7,5% Flüssigseife während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden? Eine Anwendung bei Schwangeren ab dem 3. Monat und während der Stillperiode darf nur nach ausdrücklicher Anweisung des Arztes erfolgen; eine Überwachung der Schilddrüsenfunktion bei der Mutter bzw. dem Säugling ist angezeigt. Eine Langzeitbehandlung wird nicht empfohlen. Was müssen Sie außerdem bedenken? Unter der Anwendung von PVP-Jod kann die Jod-Aufnahme der Schilddrüse herabgesetzt sein; dies kann zu Störungen bei verschiedenen Untersuchungen (Schilddrüsenszintigraphie, PBI-Bestimmung, Radio-Jod-Diagnostik) führen und eine geplante Behandlung der Schilddrüse mit Jod (Radio-Jod-Therapie) unmöglich machen. Bis zur Aufnahme eines neuen Szintigramms sollte ein Abstand von mindestens 1-2 Wochen nach Absetzen der Behandlung eingehalten werden. Durch die oxidative Eigenschaft von PVP-Jod können Metalle rostig werden, Kunststoffe sind im allgemeinen PVP-Jod-beständig. Von Fall zu Fall kann eine meist wieder verschwindende Verfärbung auftreten. PVP-Jod ist aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife, in hartnäckigen Fällen mit Ammoniak (Salmiakgeist) oder Natriumthiosulfat-Lösung (Fixiersalz), leicht entfernbar. Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens ärztliche Beratung erforderlich. Melden Sie erste Anzeichen von Nebenwirkungen sowie andere Erkrankungen Ihrem Arzt. Der Eintritt einer Schwangerschaft ist dem Arzt zu melden. Bewahren Sie dieses Arzneimittel immer außerhalb der Sicht- und Reichweite von Kindern auf. Welche Substanzen können mit Betaisodona 7,5% Flüssigseife Wechselwirkungen versursachen? Verwenden Sie nicht gleichzeitig PVP-Jod und Wasserstoffperoxid, enzymatische oder Silber- sowie Taurolidin-hältige Wundbehandlungsmittel bzw. Desinfektionsmittel, da es zur gegenseitigen Wirkungsabschwächung kommt. Sie dürfen PVP-Jod nicht zusammen mit quecksilberhaltigen Präparaten anwenden, da sich ätzendes Quecksilberjodid bilden kann. Eine Reaktion mit Eiweiß und anderen ungesättigten organischen Verbindungen ist möglich - eine häufigere Anwendung von BETAISODONA 7,5% Flüssigseife kann erforderlich sein. Wie und wie oft sollen Sie Betaisodona 7,5% Flüssigseife anwenden? Chirurgische Händedesinfektion. Hände und Unterarme mit Wasser gut anfeuchten. Etwa 5ml BETAISODONA 7,5% Flüssigseife auf die Hand geben und 2 1/2 Minuten lang über Hände und Unterarme gut verreiben. Falls erwünscht, kann dazu eine Bürste verwendet werden, speziell zur Nagelreinigung. Wenn erforderlich, Wasser hinzugeben, damit reichlich Schaum erzeugt wird. Hierauf unter fließendem Wasser abspülen. Diesen Waschvorgang nochmals wiederholen. Hygienische Händedesinfetion Ca. 5 ml Flüssigseife werden 1 Min. auf den angefeuchteten Händen verrieben. (Zur besseren Schaumbildung kann etwas Wasser zugegeben werden.) Anschließend unter fließendem Wasser abspülen. Antiseptische Waschungen Haut mit Wasser gut anfeuchten BETAISODONA 7,5% Flüssigseife auftragen (1ml ausreichend für eine Fläche von etwa 20cm² und durch Reiben -ev. unter Wasserzugabe - goldgelben Schaum erzeugen; abwaschen. Desinfektion des Operationsfeldes 1. Vorgang wie unter "Antiseptische Waschungen", jedoch 5 Minuten lang einreiben und mittels eines mit Wasser getränkten sterilen Gaze - oder Mullstreifens abwaschen. 2. Auf die gereinigte Fläche BETAISODONA Lösung standardisiert (nicht identisch mit BETAISODONA 7,5% Flüssigseife) gut auftragen, bis ein gleichmäßig braun eingefärbtes Operationsfeld hergestellt ist, und trocknen lassen. Bei Entfärbung ist eine Nachdosierung erforderlich. Wie wird BETAISODONA 7,5% Flüssigseife verwendet? BETAISODONA 7,5% Flüssigseife ist nur zur äußerlichen Anwendung. Der Spritzausguß (bei 500 ml und 5000 ml) ist vor Verwendung aufzuschneiden. Nicht in heißes Wasser gießen! Die Flüssigseife ist nicht zur Einnahme oder Anwendung auf Wunden geeignet. Welche unerwünschten Wirkungen kann BETAISODONA 7,5% Flüssigseife haben? PVP-Jod ist besonders gut verträglich; sehr selten treten Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut auf (z.B. kontaktallergische Reaktionen vom Spättyp, die sich in Form von Jucken, Rötung, Bläschen o.ä. äußern können). In Einzelfällen wurde über eine Beteiligung anderer Organe berichtet. Falls Nebenwirkungen auftreten, die nicht in der Gebrauchsinformation angeführt sind, melden Sie dies bitte Ihrem Arzt oder Apotheker. Wie sollten Sie BETAISODONA 7,5% Flüssigseife aufbewahren? Das auf dem Karton und der Flasche angegebene Verfalldatum darf nicht überschritten werden.

Betaisodona Flüssigseife-120 ml

  • Beschreibung:BETAISODONA FLUESSIGSEIFE
  • Zuckerfrei:Nein
  • Frei von Duftstoffen:Nein

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

Betaisodona Flüssigseite-500 ml

  • Beschreibung:BETAISODONA FLUESSIGSEIFE
  • Zuckerfrei:Nein
  • Frei von Duftstoffen:Nein

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

Betaisodona Flüssigseite-1000 ml

  • Beschreibung:BETAISODONA FLUESSIGSEIFE
  • Zuckerfrei:Nein
  • Frei von Duftstoffen:Nein

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

  • Autor
  • Erstellungsdatum