Azulenal Salbe

Kategorie:Pflege & Wellness|medizinische Hautpflege
Azulenal Salbe
(Azulenal Salbe)
Der Wirkstoff Guajazulen wirkt entzündungshemmend, schützt die Haut und hält sie geschmeidig.

Entzündete und eiternde Wunden der äußeren Haut (Abszesse, Geschwüre, Furunkel), Eiterpusteln, Pickeln, Finnen, Akne. Verletzungen, Hautabschürfungen, Hautrisse, Schrunden, aufgesprungene Haut und Lippen, Lippenbläschen, Wundliegen, Wundsein der Haut nach übermäßigem Schwitzen, Brustwarzen- u. Brustdrüsenentzündungen, Hautjucken, Hämorrhoiden, Frostschäden, Ekzeme, Brandwunden, Verbrennungen (hervorgerufen durch zu starke Bestrahlung) wie Sonnenbrand, Höhensonne, Röntgenbestrahlung), Schnupfen (zur Schleimhautabschwellung), Nasenabszeß, Massage des Zahnfleisches bei Entzündung der Mundschleimhaut und Leukoplakie, Mundgeschwüre. Zur Vorbeugung gegen Hautschäden (aufgesprungene Haut) und zur Pflege des Säuglings und Kleinkindes.

Zusammensetzung:
1 g Salbe enthält 1 mg Guajazulen.

Eigenschaften und Wirksamkeit:
Der Wirkstoff Guajazulen wirkt entzündungshemmend, schützt die Haut und hält sie geschmeidig. AZULENAL-Salbe enthält reinstes Guajazulen, ein Homologes des im Kamillenöl vorkommenden Chamazulens und besitzt wie dieses hervorragende medizinische Eigenschaften; die Heilwirkung der Kamille beruht im wesentlichen auf ihrem Gehalt an Azulenen. Der konstante Gehalt von Guajazulen in AZULENAL-Salbe gewährleistet eine verlässliche Medikation. Guajazulen bewirkt eine anhaltende und gleichmäßige Freisetzung von Histamin. Es kommt dadurch zu einer Desensibilisierung des allergischen Organismus gegenüber Histamin. Guajazulen zeigt entzündungshemmende und heilungsfördernde Wirkung. Dadurch kann AZULENAL-Salbe zur äußerlichen Behandlung von Entzündungen von Haut und Schleimhäuten verwendet werden; sie beschleunigt die Bildung des jungen Narbengewebes und sorgt für eine rasche Überhäutung der Wunde, die durch Verbrennung oder Verletzung der Haut entstanden ist.
Besonders hervorzuheben ist die gute Wirksamkeit beim Fehlen jeder Nebenwirkungen. Die fette Salbengrundlage haftet gut auf der Haut und ist sehr gut verträglich, da keine Konservierungsstoffe zugemischt werden. Der Wirkstoff dringt gut in die Haut ein.

Anwendungsgebiete:
Entzündete und eiternde Wunden der äußeren Haut (Abszesse, Geschwüre, Furunkel), Eiterpusteln, Pickeln, Finnen, Akne. Verletzungen, Hautabschürfungen, Hautrisse, Schrunden, aufgesprungene Haut und Lippen, Lippenbläschen, Wundliegen, Wundsein der Haut nach übermäßigem Schwitzen, Brustwarzen- u. Brustdrüsenentzündungen, Hautjucken, Hämorrhoiden, Frostschäden, Ekzeme, Brandwunden, Verbrennungen (hervorgerufen durch zu starke Bestrahlung) wie Sonnenbrand, Höhensonne, Röntgenbestrahlung), Schnupfen (zur Schleimhautabschwellung), Nasenabszeß, Massage des Zahnfleisches bei Entzündung der Mundschleimhaut und Leukoplakie, Mundgeschwüre. Zur Vorbeugung gegen Hautschäden (aufgesprungene Haut) und zur Pflege des Säuglings und Kleinkindes.

Art der Anwendung: Zum Auftragen auf die Haut oder Wunde.

Dosierung:

Falls nicht anders verordnet, Dosierung genau einhalten:
Einen 1-3 cm langen Salbenstrang 2-4x täglich auf die erkrankte Stelle auftragen.
Bei Säuglingen: Nach jedem Trockenlegen einen 1-2 cm langen Salbenstrang auftragen.

Gegenanzeigen:

Überempfindlichkeiten gegen einen der Bestandteile des Arzneimittels.

Schwangerschaft und Stillzeit: Die Anwendung ist möglich.

Nebenwirkungen: keine bekannt.

Wechselwirkungen und Gewöhnungseffekte: keine bekannt.

Besondere Warnhinweise zur sicheren Anwendung:
Durch Bakterien, Viren oder Pilze hervorgerufene Infektionen werden durch AZULENAL-Salbe nicht geheilt.
Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich. Zur äußerlichen Anwendung.
Verfalldatum beachten. Für  Kinder unerreichbar aufbewahren.

Azulenal Salbe

  • Beschreibung:AZULENAL SALBE

Hier vorreservieren und in Ihrer Apotheke abholen: www.apodirekt.at

  • Autor
  • Erstellungsdatum