Autor

Wings for Life World Run

Die Vision, wieder gehen zu können

(Wings for Life)

Für mich als Betroffener ist die Teilnahme am Wings for Life World Run eine Selbstverständlichkeit. Ich sitze selbst im Rollstuhl und mache mit an einem großartigem Sportevent gegen Querschnittslähmung: Für die Vision, eines Tages wieder gehen zu können.

Ich habe ganz große Träume, bin aber natürlich auch Realist. Es gibt keine Garantie, dass Querschnittslähmung in meiner Lebenszeit heilbar werden wird. Aber auch, wenn ich selbst nicht Nutznießer der Forschung werden sollte: Es geht darum, die Welt für zukünftige Generationen besser zu machen. Am Wings for Life World Run nehmen ganz viele Menschen teil, die meine Vision teilen. Sie möchten Großartiges erreichen und über die Grenzen des Möglichen hinausgehen.

Kein Traum ist zu groß!

Ich selbst sitze jetzt seit 20 Jahren im Rollstuhl. Anfangs habe ich mit diesem Schicksal gehadert, bin in eine Frustration gefallen. Mit Alkohol und Drogen habe ich versucht, meine Gefühle abzutöten. Aber das nutzt nun einmal nichts: Jeder von uns hat seine ganz eigenen Lebensumstände mitbekommen, die man bewältigen muss. Das kann man sich nicht aussuchen.

Die Zeit vergeht trotzdem weiter, egal wie wir unser Leben gestalten. Das muss man sich bewusst machen. Man muss das "Heute" immer aus der Sicht des Totenbettes betrachten. Was wird man sich am Sterbetag wünschen, gemacht, oder zumindest probiert zu haben? Was inspiriert, wo fühlt man sich vollkommen? Darauf muss man sein Leben jeden Tag ausrichten. Neue Ziele schaffen und diese verfolgen. Kein Traum ist zu groß! So habe ich es geschafft, Paralympicssieger zu werden.

Visionen für eine bessere Welt

Ziele und Visionen können nicht nur für das eigene Leben gewählt werden. Es gibt auch Träume für die ganze Menschheit! Deshalb finde ich es nicht vermessen, an eine Welt zu glauben, in der Querschnittslähmung eines Tages heilbar ist. Aber Träume alleine reichen nicht - man muss aktiv etwas tun! Organisationen wie Wings for Life forschen und arbeiten jeden Tag, damit Menschen, die heute im Rollstuhl sitzen, wieder gehen können. Wer sich am Wings for Life World Run beteiligt, unterstützt diese Vision.

Weiterführende Informationen

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Kommentare

Um einen Kommentar zu erstellen, müssen Sie angemeldet sein

Noch keine Kommentare

Mehr zum Thema