Autor

Nicole Siller

Über Sex reden ist so gut wie Lustpillen

Nicole Siller lächelt.
Nicole Siller bloggt auf gesund.at (Nicole Siller)

Lustpillen versprechen Lust auf Knopfdruck in einer Welt, in der alles nach Wunsch konsumiert werden will. Ob sie das auch halten?

Wenn es um die Lust geht gibt es auch ganz einfache Wege, die viel natürlicher und nachhaltiger unterstützen, gemeinsam lustvollen Sex zu genießen.

Bernd und Marie sind seit langem gerne ein Paar, die Erotik und Lust auf Sex sind über die Jahre eingeschlafen. Sie suchen Wege, ihre Lust wieder zu entfachen, weil sie eigentlich schon Lust auf Lust hätten. Bevor sie ernsthaft rosa und blaue "Lustpillen" einwerfen, probieren sie alles mögliche andere aus, bleiben ohnmächtig in der Problemstellung stecken. So führt sie die Suche nach der Lust zur Sexualberatung. Dort bietet sich die Möglichkeit mit Zeit und Raum in einem geschützten Rahmen den Druck herauszunehmen.

Biografie der Lust

Marie und Bernd finden Möglichkeiten und Wege über die Entwicklung ihrer Sexualität zu sprechen, damals war es ja wirklich der Himmel auf Erden, Sex hat einfach funktioniert und meist wirklich Spaß gemacht, gut getan! Wo und wann haben sie ihre Lust verloren?

Ist es Lust auf den Partner oder generell auf Sexualität? Bernd und Marie wissen, sie möchten gerne wieder miteinander. Ja, natürlich sind sie ein paar Jahre älter, aber sie finden einander beide anziehend. Stück für Stück rollen sie ihre gemeinsame sexuelle Entwicklung auf und bemerken beim Austausch dass es prägnante Erlebnisse gab, z.B. Schwangerschaften, Krankheiten, Jobwechsel, Todesfälle und Geldthemen, die sich auf die Lust geschlagen haben. Sie erleben, dass keinen "Schuld" trifft, sondern das Leben manchmal zu fordernd ist. Das tut gut.

Ehrliche Gespräche

Es war, als ob die Schwere weg war, und sie wieder sehen und spüren konnten. Sie konnten jetzt ehrlich über ihre Sehnsüchte und Bedürfnisse, Phantasien und Grenzen, ja auch Ängste sprechen. Bernd und Marie bemerkten im Laufe der Zeit, dass es auch Situationen gab, in denen sie einander verletzt und sich zurück gezogen haben, auch wenn keine böse Absicht dahinter lag. So blieb irgendwann der kleinste gemeinsame Nenner beim Sex übrig und der schlief dann ein, weil befriedigt hat das beide nicht. Sie begreifen, von alleine passiert jetzt keine lustvolle Sexualität.

Bewusste Inspiration zur Lust

Erst jetzt konnten sie nach vorne schauen und das mit Vorfreude. Bernd und Marie fanden Inspirationen und lernten einander dabei auch neu kennen. Die Vertrautheit half und gab Mut sich wieder bewusst auf einander einzulassen, hinzuschauen und auszuprobieren. Es gab nichts zu verlieren, sie konnten beide nur gewinnen.

Sie nahmen sich bewusst Zeit für ihre Sexualität. Stück für Stück "übten" sie im Alltag Verführung und Hingabe, zu überraschen, zu spielen, auszuprobieren, ein Stück Leichtigkeit kam mit der Sicherheit. Nach einiger Zeit hat sich spontaner befriedigender Sex einfach ergeben. Die Sexualität hatte sich lustvoll wieder einen fixen Raum im Leben von Marie und Bernd zurückerobert.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Kommentare

Um einen Kommentar zu erstellen, müssen Sie angemeldet sein

  1. nnebabonisvivie

Mehr zum Thema