Autor

Nicole Siller

Nähe durch Abstand

Nicole Siller lächelt.
Nicole Siller bloggt auf gesund.at (Nicole Siller)

Michael und Susanne sind seit einigen Jahren ein Paar, eingespielt und an einander gewöhnt. Sie lieben einander, haben verschiedene gemeinsame Interessen und Freunde und wissen, wie der andere tickt.

Einmal die Woche geht Michael alleine zum Fußball und Susanne zum Yoga. Ein eingespieltes Team. Doch durch diese gewohnte Routine, war die Spannung, das Aufregende in der Beziehung ein bisschen auf der Strecke geblieben…

Etwas Neues zu erzählen...

Susanne hat vor kurzem eine neue Aufgabe in ihrer Firma übernommen, sie war einige Tage zur Umschulung auf Dienstreise in Belgien. Michael holte sie bei ihrer Rückkehr am Flughafen ab. Er hatte in einem neuen netten Gasthaus einen Tisch reserviert, er freute sich sehr auf Susanne. Ja, sie haben täglich kurz telefoniert, aber jetzt war sie wieder da! Susanne erzählt und erzählt, von neuen Aufgaben und Kollegen, vom spannenden Brüssel und dem tollen Essen. Sie hatte Michael köstliche Schokolade mitgebracht. Susanne trinkt jetzt sogar Bier, das ist genial in Belgien, sie war ganz begeistert. Michael hört zu, fragt nach, ist neugierig, er freut sich mit Susanne und ihren Erzählungen, ihren Erlebnissen. Susanne und Michael sprechen und lachen so viel zusammen wie schon lange nicht mehr.

Willkommen zu Hause

Glücklich kommen die beiden spät abends nach Hause - Michael hatte in Vorfreude schon ein feines Gläschen eingekühlt und die Wohnung auf Vordermann gebracht. Susanne freute sich sehr, wieder da zu sein und hört Michael ganz interessiert bei seinen Erzählungen zu. Auch Michael war aus dem gewohnten Alltagsleben ausgestiegen, auch wenn er daheim war. Er hatte er die Tage mit anderen Unternehmungen als gewohnt verbracht. Ganz verliebt und innig verschwinden die beiden bald ins Bett.

Ehrliche Worte - ehrliche Freude

Beim genussvollen Frühstück am nächsten Morgen besprechen Susanne und Michael ganz offen mit einander, was sich zwischen ihnen verändert hat. Zuviel Gewohnheit und Alltagstrott fördern keine Nähe und Intimität. Das ist dann schnell ein nebeneinander statt einem miteinander. Michael sagt, er habe die ersten 2 Abende ohne Susanne im vertrauten Umfeld richtig genossen. Dann aber hat er begonnen, sich wieder richtig auf sie zu freuen.

Vielleicht finden Sie durch diese kurze Geschichte ja auch Anregungen für Ihre eigene Beziehung. Folgende Fragen könnten auch dabei helfen:

  • Was unternehmen Sie gerne alleine?
  • Für welche Freunde möchten Sie sich mehr Zeit nehmen?
  • Welche Hobbys sind in Ihrer Beziehung auf der Strecke geblieben?
  • Wann freuen Sie sich besonders auf Ihren Partner?
  • Was können Sie noch diese Woche spontan verändern um gemeinsam aus dem Alltag auszusteigen?

Susanne und Michael jedenfalls beschließen bewusst ab jetzt ein wenig mehr Zeit getrennt zu verbringen oder auch ein paar Tage ohne den anderen Urlaub zu machen. Sie möchten sich wieder öfter auf den anderen ehrlich und richtig freuen. Und etwas Neues zu erzählen haben…

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Kommentare

Um einen Kommentar zu erstellen, müssen Sie angemeldet sein

Noch keine Kommentare

Mehr zum Thema