Autor

Mag. Julia Wild

Vegan-Blog Tag 29: Brokkoli und Laufen

Brokkoli ist derzeit mein Lieblingsgemüse... (Julia Wild)

Vegetarierin goes Veganerin: 30 Tage lang werde ich versuchen, vegan zu leben und meine Erfahrungen zu teilen. An Tag 29 geht es um heimisches Gemüse und den inneren Schweinhund: ich muss mich mehr bewegen!

Heute ist der vorletzte Tag meiner 30-Tage-Challenge und ich muss mich gleich mal entschuldigen: Leider habe ich es aus Zeitgründen nicht geschafft, aus Attila Hildmanns "Vegan for Fit" und aus Vegan leben für Dummies zu kochen. I’m so sorry. Allerdings kenne ich von Attila ein Rezept, das ich schon einige Zeit vor dem Experiment ausprobiert habe, und zwar seine Zucchini-Lasagne mit Tofu-Bolognese und Mandelcreme. Geht nicht schwer und schmeckt echt gut.

Vegan und saisonal

Gestern Abend hatte ich wieder mal Lust auf Nudeln mit viel Gemüse. Deshalb habe ich einen großen Topf eifreie Penne und dazu eine Pfanne mit ganz klein geschnittenem Tofu, tiefroten, aromatischen Septembertomaten, Brokkoli und Tomaten-Kräuter-Sugo gekocht. Das Ergebnis könnt ihr auf den Bildern bewundern. Vegan kochen kann so einfach und so gut sein! Die Überbleibsel habe ich heute in einer Tupperbox mit in die Arbeit gebracht und ich kann es schon kaum erwarten…
Julia_Wild_Blog-Tag 29Ad Septembertomaten: ich kaufe Obst und Gemüse immer lieber nach saisonalem, heimischen Anbau, spanische oder Übersee-Varianten finde ich eher nicht so prickelnd. Als Hilfsmittel und zum Überblick gibt’s mittlerweile einige ganz nützliche Apps, also Saisonkalender zum gratis Download. Kann ich nur weiterempfehlen.

Laufen ist angesagt

Nicht nur weil ich das Gefühl der leichten Gewichtszunahme habe (darauf gehe ich morgen am letzten Tag noch ein), sondern mich auch auf einen Charity-Run in zwei Wochen vorbereiten mag, muss ich wieder mit Joggen beginnen. Momentan bin ich eigentlich kein großer Fan von Ausdauersport, mache lieber Yoga und Krafttraining. Da mir das Laufen auf lange Sicht aber wirklich gut tut, bin ich froh wieder einen Grund zum Anfangen zu haben. Wenn ich eines weiß, dann ist es das: ohne Sport wird das nichts mit Gesundheit UND gutem Aussehen. Die Zeit sollte man sich wirklich nehmen, auch zwecks Ausgleichs zum stressigen Berufsalltag. Wenn ich länger nichts gemacht habe, bin ich ziemlich unzufrieden.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Kommentare

Um einen Kommentar zu erstellen, müssen Sie angemeldet sein

Noch keine Kommentare

Mehr zum Thema