Autor

Dr. Rosa Aspalter

Jünger, aber nicht attraktiver!

Dr. Rosa Aspalter ist Bloggerin bei gesund.at. (Agnes Stadlmann)
Was wünscht sich jemand, der sich einer Schönheitsoperation unterzieht? Er bzw. sie möchte jünger und vor allem besser aussehen. In einem sehr schönen Forschungsprojekt wurde gezeigt, dass nicht beides automatisch zusammen trifft.

Die Patienten wirkten nach der Schönheits-OP zwar jünger, aber nicht attraktiver! Von 49 Personen aus Ontario, Kanada, welche sich einer Schönheitsoperation im Gesicht unterzogen, wurden Fotos vor dem Eingriff und 6 Monate nach der Operation angefertigt. Diese Vergleichsfotos wurden 50 weiteren Personen zur Ansicht gegeben, welche nun das Alter abzuschätzen und die Attraktivität auf einer Skala von 1 bis 10 zu bewerten hatten. Eine weitere kosmetische Behandlung in den 6 Monaten nach der Operation durfte nicht gemacht werden.

Attraktivität nur minimal erhöht

Die Schönheitsoperation ließ die Kandidaten im Schnitt um 3,1 Jahre jünger aussehen. Somit also wurde das Ziel des "jünger seins" erreicht. Es gab aber einen nur ganz minimalen Anstieg in der Bewertung der Attraktivität, welcher statistisch nicht signifikant war.

Attraktivität ist mehr als das Aussehen

Diese Studie zeigt, dass mit Schönheitsoperationen nicht immer alle Ziele erreicht werden können. Während verjüngende Effekte offenbar relativ leicht mit den vorhandenen Techniken zu schaffen sind, ist es schon schwieriger, auch in die "Attraktivität" einzugreifen. Und wie beruhigend! Bedeutet es nicht auch, dass Schönheit und Attraktivität immer noch aus mehr besteht? Es ist natürlich das körperliche Aussehen, aber da ist noch die Stimmung, die ausgedrückt wird, die Lebensenergie, auch die Lebenseinstellung, die sich in der Mimik und Gestik zeigt. Das alles macht anziehend oder auch nicht.

Ein Coach sagte mir einmal einen Satz, der mich extrem erleichterte und den ich deshalb nicht vergessen werden: "Machen Sie sich nicht so viele Gedanken über einzelne Details! Es ist vor allem der Gesamteindruck, der entscheidet!"

Ich hoffe, dass wir dieses "komplexe Sehen" nie verlernen!

Kommentare

Um einen Kommentar zu erstellen, müssen Sie angemeldet sein

Noch keine Kommentare

Mehr zum Thema