Autor

Nicole Siller

Ich möchte mich wieder sinnlich spüren

Nicole Siller lächelt.
Nicole Siller bloggt auf gesund.at (Nicole Siller)

Sinnlichkeit und Lebenslust. Kann Frau sinnlicher werden? Das kann doch nicht bestellt werden, oder? Wie soll das gehen? Und was heißt sinnlich eigentlich - für Sie, für mich?

Sinnlichkeit - Thema einer Gruppe von Frauen. Ganz unterschiedliche Charaktere, Wünsche, ganz unterschiedliche "Typen", Lebensumstände und Bedürfnisse.

Bewusst selbst aktiv werden

Eines haben diese Frauen gemeinsam - sie möchten sich selbst wieder sinnlicher fühlen und ihre Sinne wieder intensiver spüren. Sie übernehmen dafür die Verantwortung und warten nicht, dass die Lust und Sinnlichkeit "von außen kommen" oder irgendwann dann am Wochenende oder im Urlaub "von selbst" entstehen. Gratulation!

Feedback - ein wohlwollender Austausch

Nach einigen Abenden mit intensivem Austausch, Selbsterfahrung, anregenden Achtsamkeits- und Körperübungen sowie geführten Meditationen gibt es eine kleine Feedbackrunde. Jede Frau darf der anderen sagen, was sie an ihr sinnlich findet. Völlig unterschiedliche Aspekte kommen zur Sprache, einmal ist es der Blick, einmal die Art ihre Hände zu bewegen, das Lachen, die Art sich zu kleiden, der Gang, die Stimme, ...

Geschenke annehmen

Das Schwierigste an der Übung ist es das Feedback mit einem "Danke!" anzunehmen. Kein "Danke, aber...!". Einfach annehmen. Über Wochen wurde die eigene Sinnlichkeit wieder entdeckt und angeregt, nun gibt es achtsame, motivierende Worte. Wunderbare Momente aber auch die eine oder andere Träne der Rührung oder Freude. Strahlende Gesichter bezeugen wie wunderbar diese Geschenke sind, wie wohltuend, sie bestätigen am sinnlichen Weg zu sein.

Kleine Anregung für mehr Sinnlichkeit

Sinnlichkeit und Lust folgen der Aufmerksamkeit. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Sinne zu reaktivieren. Trinken Sie zum Beispiel bewusst ein paar Schluck Wasser. Wie fühlt sich das an? Das Glas in Ihrer Hand? An den Lippen? Das Wasser im Mund, ist es kühl oder warm? Weich? Wo im Mund spüren Sie das Wasser? Am Gaumen? Wie fühlt es sich auf Ihrer Zunge an? Hat es einen Geschmack?

Viel Freude beim bewussten Genießen!

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Kommentare

Um einen Kommentar zu erstellen, müssen Sie angemeldet sein

Noch keine Kommentare

Mehr zum Thema