Autor

Dr. Christine Allen

Entspanntes Spannungslesen

Dr. Christine Allen ist Bloggerin bei gesund.at. (Elisabeth Mondl)
Sind Sie auch wie vom Winde verweht, während Sie vertieft sind? Das passierte mir ironischerweise zum ersten Mal als ich "Vom Winde verweht" las.

Ich las beim Gehen, Stehen, beim Warten auf den Bus, im Bus. Kurz: In jeder Sekunde in der ich konnte, las ich in diesem Buch. Damals war ich 16. Das ist Jahre her - und auch heute noch kann ich mich so vertiefen in Bücher und alles um mich herum ausschalten.

Eintauchen in Bücher

Mein Weg von der Straßenbahn nach Hause dauert gut 8 Minuten, ideal um noch ein paar Seiten weiter zu kommen. Kennen Sie dieses "Spannungslesen"? Also es macht ungeheure Freude. Ich freue mich über mich selbst, dass ich immer noch in Bücher so eintauchen kann wie früher. Nicht jedes Buch ist so fesselnd, keine Frage. Es ist ja auch besonders schön ein besonders spannendes, tolles, aufregendes Buch zu lesen.

Spannung und Entspannung

Und so wird das "Spannungslesen" zum "Entspannungslesen" - 8 Minuten, die mich von der letzten Straßenbahnstation meines Arbeits-Ichs leichtfüßig in mein privates Heim führen hin zur Entspannung. Einerseits möchte ich sofort wissen wie es weitergeht, andererseits möchte ich die Spannung des Buches so lange wie möglich erhalten und klappe es bewusst zu. Die nächsten Seiten des Buches lese ich erst wieder am folgenden Tag in den 8 Minuten von der Straßenbahnstation nach Hause. Spannung erhalten, das ist Weg zur Entspannung.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Kommentare

Um einen Kommentar zu erstellen, müssen Sie angemeldet sein

Noch keine Kommentare

Mehr zum Thema