gesund.at - Neuigkeiten

Die 7 besten Stimmungsmacher im Winter

7 Stimmungsmacher im Winter
Gute Laune im Winter: Das hat dank dieser 7 Stimmungsmacher nicht nur der Schneemann drauf. (Olga Lyubkin - Fotolia.com)

Ein Mangel an Sonnenlicht lässt viele Menschen im Winter in ein psychisches "Loch" fallen. Wir haben 7 einfache Tricks gesammelt, mit denen Sie ein Tief zur kalten Jahreszeit schnell bewältigen können.

Der Mensch ist auf eine regelmäßige Versorgung mit Sonnenlicht eingestellt, die im Winter aber nicht so wirklich funktionieren kann. Dadurch kommt es bei vielen Menschen in den kälteren Monaten des Jahres zu ständiger Müdigkeit. Bei manchen stellen sich sogar die auch als Winter Blues bekannten Stimmungsschwankungen ein. Wir haben 7 einfache Tricks aufgelistet, mit denen Sie den "Blues" schnell wieder loswerden können.

Stimmungsmacher 1 im Winter: So viel Licht wie möglich

Auch wenn draußen die Sonne nicht scheint, bereits die Helligkeit lässt unsere Stimmung steigen. Wer aufgrund von Arbeit oder Wetter an Innenräume gebunden ist, sollte sich so nahe wie möglich an ein Fenster setzen, um zumindest etwas Licht abzubekommen.

Stimmungsmacher 2 im Winter: Dunkle Schokolade

Durch den Konsum von Schokolade wird in unserem Körper das Glückshormon Serotonin angeregt. Zu viel von der beliebten Süßigkeit sollte es freilich nicht sein, schließlich sind der Fett- und Zuckergehalt relativ hoch. Zudem ist dunkle Schokolade zu bevorzugen, der - in Maßen genossen - von vielen Experten sogar ein positiver Effekt zugerechnet wird.

Stimmungsmacher 3 im Winter: Knallige Farben

Klare, helle Signalfarben können unsere Stimmung bereits heben. Das kann, wenn vorhanden, ein Kleidungsstück in hellem Rot oder Gelb sein. Wer in Sachen Mode schlichtes Schwarz oder Grau bevorzugt, kann sich mit Dekoration aushelfen. Ein frischer Blumenstrauß oder ein bunter Polster sind ideal, um die Umgebung freundlicher zu gestalten.

Stimmungsmacher 4 im Winter: Magnesium

Der Mineralstoff Magnesium hat sich in der Behandlung von kleineren psychischen Tiefs längst etabliert. Gerade im Winter ist er außerdem als Schutzfaktor gegen Stress höchstrelevant. Er steckt unter anderem in Vollkornprodukten, Erbsen und Bohnen.

Stimmungsmacher 5 im Winter: Trick aus der Akupunktur

Als Punkt H3 ist in der Akupunktur jene Stelle bekannt, die auf der Innenseite (Seite des kleinen Fingers) der Ellbogenfalte liegt. Wer hier 20 Sekunden lang drückt, soll damit Energie und Lebensfreude wecken können.

Stimmungsmacher 6 im Winter: Bewegung

Sofern es die Temperaturen zulassen sind Sportarten wie Joggen oder Nordic Walken ideal, um in unserem Körper die Produktion der Glückshormone Endorphin und Serotonin anzukurbeln. Wer dafür keine Überwindung findet, sollte zumindest einen kurzen Spaziergang wagen. Denn der bringt den Kreislauf wieder in Schwung. Das effektive Mittel gegen Müdigkeit sorgt auch für eine, wenn auch geringere, Ausschüttung der Glückshormone. Zudem hilft der kurze Ausflug dabei, den eingehend erwähnten Lichtbedarf zu decken.

Stimmungsmacher 7 im Winter: Kaffee oder schwarzer Tee

Kaffee steht bei vielen Menschen ohnehin am täglichen Ernährungsplan, zahlreiche Gesundheitsvorteile geben den Konsumenten Recht. Im Winter erfüllt das beliebte Heißgetränk gleich eine doppelte Aufgabe, denn es wärmt von innen und regt dank des Koffeins das Nervensystem an. Wer Cappuccino & Co. nichts abgewinnen kann, dem bietet sich als Alternative schwarzer Tee an.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Quellen

  • Lichttherapie: Das Programm gegen Herbst- und Winterdepression, S. Kasper/N. E. Rosenthal, Kneipp-Verlag, 1. Auflage, Wien, 2010

Mehr zum Thema