gesund.at - Neuigkeiten

Wenig abnehmen, große Wirkung

Dem Körper eines Übergewichtigen hilft bereits eine kleine Gewichtsreduktion. (adrian_ilie825 - Fotolia.com)

Wer von starkem Übergewicht betroffen ist, der hat auch mit gesundheitlichen Folgen zu rechnen. Dabei würde bereits eine leichte Gewichtsreduktion dem Körper enorm weiterhelfen.

Von Diabetes über Herzerkrankungen bis hin zu Gelenksproblemen kann Übergewicht zu zahlreichen negativen Konsequenzen für unsere Gesundheit führen. Der Mensch ist schlichtweg nicht darauf ausgelegt, über Jahre hinweg zu viele Kilos mit sich herumzuschleppen. Wer sich für eine Diät entschließt, der träumt meist von einer radikalen Gewichtsreduktion, doch der Körper würde sich bereits über kleinere Erfolge freuen.

Fünf Prozent mit großem Effekt

In der Fachzeitschrift "Cell Metabolism" erklären Wissenschafter, dass bei Übergewichtigen die Reduktion des Körpergewichts um gerade mal 5% bereits ein großer Gewinn für die Gesundheit wäre. Wiegt eine Person also beispielsweise 90kg, wären dies 4,5kg. Bringt man hingegen bereits 120kg auf die Waage, so müssten für dieses Ziel 6kg abgespeckt werden.

Stoffwechsel verbessert

Für die Studie wurden 40 übergewichtige Erwachsene, die eine Diät probierten, über einen Zeitraum von 6 Monaten beobachtet. Bei jenen, die die magische 5%-Marke erreichten, zeigte sich der Stoffwechsel fitter, der Blutzuckerwert nahm ab und die Insulin-Sensitivität der Organe verbesserte sich. In weiterer Folge sank das Risiko auf Diabetes und Herzerkrankungen deutlich.

Dauerhafte Umstellung

Die Forscher hoffen, mit diesem Ergebnis auch vor sogenannten Crash- oder Wunderdiäten zu warnen, bei denen binnen kürzester Zeit ein starker Gewichtsverlust angestrebt wird. Diese würden nur sehr selten den gewünschten Effekt bringen und eher für Frust sorgen. Wesentlich sinnvoller seien dauerhafte Ernährungsumstellungen, bei denen das Abnehmen langsam aber stetig vorangeht.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema