Wann sind welche Pollen aktiv?

Wann sind welche Pollen aktiv?: Birkenpollen
Birkenpollen fliegen von März bis Mai. (photocrew - Fotolia.com)
Dieser Artikel ist Teil des Gesundheitsfensters Pollenallergie
Für Pollenallergiker ist es wichtig zu wissen, wann welche Pollen aktiv sind, um sich für bevorstehende Symptome, z.B. Schnupfen oder entzündete Augen, zu wappnen oder bestimmte Orte zu meiden.

Ein Pollenkalender zeigt, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Region Pollen aktiv sind. Von einer Pollenallergie, die sich in Form von Heuschnupfen äußert, ist in etwa jeder 5. Österreicher betroffen. Ausgelöst wird Heuschnupfen durch Pollen wie Baumpollen, Gräser- und Roggenpollen sowie Ragweed- und Beifußpollen.

Pollenkalender

Die Blütezeit von Pflanzen hängt in erster Linie von den Wetterbedingungen ab. Warmes Wetter im Frühling führt zu einer höheren Pollenbelastung. Besonders früh im Jahr, bereits ab Ende Jänner blühen beispielsweise Erle und Hasel. Andere Baumarten wie Esche, Birke oder Eiche blühen etwas später, die Pollen fliegen von März bis Mai.

Vor allem schönes Wetter im Frühsommer ist für Allergiker von Nachteil, denn auch das führt zu einer erhöhten Pollenbelastung. Von Mai bis Juli blühen in erster Linie Gräser und Getreide. Die Pollen einiger Baumarten wie Akazie oder die Kiefer sind ebenfalls in diesem Zeitraum aktiv.

Von Juli bis September folgt dann noch die Blütezeit der Kräuter. Beifuß- und Ragweed-Allergiker sind davon betroffen. Andere Kräuter haben eine sehr lange Blütephase. Spitzwegerich und Nessel beispielsweise blühen von Mai bis September. Die häufigsten allergieauslösenden Pflanzen und ihre Blühzeiten finden Sie in dieser Tabelle.

 

Vorblütezeit

Hauptblütezeit

Nachblütezeit

Jänner

Hasel, Erle

 

 

Februar

 

Hasel, Erle

 

März

Platane, Esche, Birke

Erle, Esche

Hasel

April

Gräser, Eiche

Esche, Birke, Platane, Rotbuche

Erle

Mai

 

Gräser, Eiche

Platane, Esche, Birke, Erle

Juni

Beifuß

Gräser

Eiche, Erle

Juli

Ragweed

Gräser, Beifuß

 

August

 

Ragweed, Gräser

Beifuß

September

 

 

Ragweed, Gräser

Oktober

 

 

Ragweed

November

 

 

 

Dezember

 

 

 

Pilzsporen haben keine Blüte, weil sie keine Pflanzen sind. Sie treten ganzjährig als Sporen auf in unterschiedlichen Mengen (wenig: März-Mai und Oktober-November; mäßig: Juni und September; hoch: Juli-August).

Pollentagebuch

Die Medizinische Universität hat ein Pollentagebuch eingerichtet, in dem Sie ihre Beschwerden, z.B. rinnende oder juckende Nase, Husten, juckende Augen oder Tränenfluss eintragen können. Die Daten werden dann mit den in der Luft befindlichen Pollen abgeglichen. Dadurch bekommen Sie die Möglichkeit zu kontrollieren, ob von Ihnen gesetzte Maßnahmen bei der Behandlung Ihrer Allergie Erfolg zeigen.

Weiterführende Informationen

Medizinischer Experte

Uwe Berger, MBA

Leiter der Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation

Medizinische Universität Wien

Quellen