gesund.at - Neuigkeiten

Twitter: 10 Gründe für Rauchstopp

Twitter: 10 Gründe für Rauchstopp: Frau zerbricht Zigarette und zeigt den Daumen nach oben.
Twitter: 10 Gründe für Rauchstopp: Frau zerbricht Zigarette und zeigt den Daumen nach oben. (SENTELLO - Fotolia.com)

Von einem gesteigerten Krebsrisiko bis hin zur höheren Wahrscheinlichkeit für ÜbergewichtRauchen hat viele Nachteile für unseren Körper. Eine neue Twitter-Aktion hilft beim Rauchstopp!

Ein amerikanischer Fernsehsender hat Ex-Raucher dazu aufgefordert, unter dem Hashtag #WhyIQuit Gründe zu sammeln, warum man mit der Sucht aufhören soll - passend zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai. Zahlreiche Menschen haben sich an der Aktion beteiligt. Diese 10 Gründe haben sie gesammelt:

Grund 1 für den Rauchstopp: Gesundheit

Der am häufigsten genannte Grund war natürlich die Gesundheit, schließlich bringt das Rauchen zahlreiche Risiken mit sich. Die Twitter-Userin Vongsakda begründet ihren Rauchstopp damit, dass sie keine Lust mehr hatte auf schlechten Atem, Magenschmerzen, Akne und Stimmungsschwankungen.

Twitter-1

Grund 2 für den Rauchstopp: Familie

Für die Familie gesund und fit zu bleiben, motiviert viele die Zigarette endgültig wegzulegen. So schreibt etwa Engin Adiguzel, er habe aufgehört, als er eine Tochter bekam. Er wollte nicht, dass sie ihren Vater früh verliert.

Twitter-2

Grund 3 für den Rauchstopp: Kein Süchtiger mehr zu sein

Das Gefühl der Sucht, ohne Zigarette nicht mehr leben zu können, war für viele Raucher Anlass damit aufzuhören. So schreibt etwa Audrey Taverdet, sie konnte Weihnachtsfeiern gar nicht genießen. Stattdessen fühlte sie sich aufgrund der geschlossenen Tabakläden wie ein "wütender Godzilla".

Twitter-3

Grund 4 für den Rauchstopp: Länger leben

Viele der Ex-Raucher konnten sich mit dem Gedanken nicht anfreunden, dass die Sucht die Lebenserwartung senkt. Am besten zusammengefasst hat es Rory George, der meint Leben mache mehr Spaß als Krebs.

Twitter-4

Grund 5 für den Rauchstopp: Hausverstand

Dass beim Rauchen die Nachteile stärker ausgeprägt sind als die Vorteile, ist vielen klar geworden. Miino Pimaadziwin kann ihre Sucht heute nicht mehr verstehen, schließlich habe sie viel Geld gezahlt, um ihren Körper systematisch zu vergiften.

Twitter-5

Grund 6 für den Rauchstopp: Geld

Rauchen ist teuer - zu dieser Erkenntnis gelangten viele der Twitter-User, Ryan Shaw hat in diesem Zusammenhang besondere Erfahrungen gemacht: Er gestand, in finanziellen Krisenzeiten Zigaretten gegenüber Essen bevorzugt zu haben.

Twitter-6

Grund 7 für den Rauchstopp: Gestank

Viele Menschen beklagen sich über den Gestank von Zigaretten, einige Ex-Raucher motivierte dies zum Aufhören. Alex Tsiomi schreibt, er habe genug gehabt davon, wie eine Feuerstelle zu riechen.

Twitter-7

Grund 8 für den Rauchstopp: Auf Rat eines Arztes

Manche konnten sich selber zwar nicht zum Aufhören motivieren, der Rat eines Arztes brachte dann aber die entscheidende Wende. So erzählt Pam Mistyhn über ihre Diagnose Brustkrebs. Ihr Arzt habe damals gemeint, er würde sie nur operieren, falls sie mit dem Rauchen aufhöre.

Twitter-8

Grund 9 für den Rauchstopp: Kontrollverlust

Einige der Twitter-User klagten darüber, einen Kontrollverlust verspürt zu haben. Der Rauchstopp habe dabei geholfen, diese Kontrolle über das eigene Leben wieder zurück zu gewinnen. José Ranchal Pastor schreibt, er könne nun wieder selbst entscheiden, was er macht. Noch vor zwei Jahren habe der Tabak die Kontrolle über ihn gehabt.

Twitter-9

Grund 10 für den Rauchstopp: Liebe

Wie in so vielen Lebenslagen spielte auch bei der Entscheidung zum Rauchstopp für viele die Liebe eine entscheidende Rolle. David Kennedy erzählt er habe mit dem Rauchen aufgehört, als seine Freundin ihm drohte ihn sonst nicht mehr zu küssen.

Twitter-10

  • Autor
  • Redaktionelle bearbeitung Mag. Silvia Feffer-Holik
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema