gesund.at - Neuigkeiten

Todkranker heiratet im Krankenhaus

Todkranker heiratet im Krankenhaus: Keith Borum bei der Hochzeit mit seiner Frau Nina, die am Krankenbett stattgefunden hat.
Keith Borum durfte am Krankenbett den schönsten Tag seines Lebens genießen. (Newsroom - Facebook.com)

Romantik-Alarm in den USA. Ein todkranker Mann konnte, dank Spenden des Krankenhauspersonals, am Krankenbett seine Langzeit-Verlobte heiraten.

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben. Dieser Spruch wurde vor wenigen Tagen in den USA auf romantische Art und Weise bestätigt. Im Good Samaritan Hospital auf Long Island heiratete Keith Borum seine Langzeitverlobte Nina. Was zunächst nach einer normalen Hochzeit mit ungewöhnlichem Schauplatz klingt, wird durch die Hintergrundgeschichte zu einer tragisch-romantischen Love Story. Denn Borum vermählte sich von seinem Krankenbett aus, er hat Lymphkrebs und wird die Krankheit nicht überleben.

Krankenhauspersonal zeigt Solidarität

Trotz der tragischen Umstände ist die Hochzeit ein Symbol für Lebensfreude und menschliche Solidarität. Denn nicht nur bezeichnete das Brautpaar den Tag als den schönsten ihres Lebens, er wurde auch erst durch das Engagement des Krankenhauspersonals ermöglicht. Ärzte und Krankenpfleger sammelten 400$, um ihren Patienten beim Kauf des Eheringes zu unterstützen. Außerdem spendeten sie Kuchen, um dem Krankenhaus zumindest ein wenig Hochzeits-Feeling zu verleihen.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema