5 Tipps zur Verbesserung der Spermien-Qualität

5 Tipps zur Verbesserung der Spermien-Qualität: Spermien wollen in Eizelle eindringen.
Die Spermienproduktion ist dann am besten, wenn der Hoden ein wenig kühler ist als die normale Körpertemperatur. (videodoctor - Fotolia.com)

Bei vielen Paaren verzögert sich der Kinderwunsch, weil es mit der Schwangerschaft einfach nicht klappt. Um dieses Problem zu bekämpfen oder ihm vorzubeugen, helfen diese fünf Tipps, mit denen die Spermien-Qualität verbessert werden kann.

Es gibt einige Kleinigkeiten, die der Mann machen kann, um die Qualität seiner Spermien entscheidend zu verbessern. Damit kann die Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft der Partnerin wesentlich erhöht werden. Wir haben fünf Tipps, mit denen die Qualität der Spermien verbessert werden kann.

Slideshow: Verbesserung der Spermien-Qualität:

Verbesserung der Spermienqualität: Rauchen verboten

Wenn es mit dem Kinderwunsch schon länger nicht klappt, ist Rauchen ein absolutes No-Go. Die Schädlichkeit des Nikotin auf die Spermien-Qualität beginnt dabei denkbar früh, im Babybauch. Tatsächlich kann es der Spermien-Qualität Ihres Sohnes schaden, wenn Sie während der Schwangerschaft rauchen. (Brian Jackson - Fotolia.com)

Spermien-Qualität verbessern - Übersicht:

Rauchverbot

Sich fit halten

Weniger Alkohol

Hodentemperatur

Weniger Stress, mehr Erholung

 

Tipp 1 zur Verbesserung der Spermien-Qualität: Rauchverbot

Nikotin kann für die Qualität der Spermien sehr schädlich sein. Bei Partnerschaften, die schon länger dem Kinderwunsch hinterherjagen, kann es für den Mann sehr ratsam sein, mit dem Rauchen aufzuhören. Vorbeugen beginnt übrigens schon bei der Schwangerschaft: Wenn die Mutter raucht, verschlechtert sich die Fruchtbarkeit ihres ungeborenen Sohnes.

Tipp 2 zur Verbesserung der Spermien-Qualität: Weniger Alkohol

Langfristiger überhöhter Alkoholkonsum kann nicht nur die Spermien-Qualität verringern, sondern auch zu Problemen bei der Ejakulation führen. Entscheidend ist hier natürlich das richtige Maß. Ein absolutes Alkoholverbot muss den potentiellen Vätern nicht ausgesprochen werden, überzogener Konsum kann eine Befruchtung aber erschweren.

Tipp 3 zur Verbesserung der Spermien-Qualität: Stress reduzieren

Alleine der Wunsch, ein Kind zu bekommen, löst bei vielen Männern schon Stress aus. Dieser sollte aber eigentlich strikt vermieden werden, denn zur idealen Spermien-Qualität benötigt es viel innere Ruhe. Man sollte also versuchen, den Stress zu reduzieren - Yoga und Entspannungsübungen können Abhilfe leisten.

Tipp 4 zur Verbesserung der Spermien-Qualität: Sich fit halten

Wenn Sie schon länger erfolglos versuchen, ein Kind zu bekommen, könnte die Fitness des Mannes ein Faktor sein. Sich mit regelmäßigem Sport (z.B. Laufen) in Form zu halten, ist empfehlenswert. Besonders schlecht für die Spermien-Qualität ist Übergewicht. Extremer Ausdauersport sollte dennoch vermieden werden, da dadurch die Ausschüttung von Testosteron gesenkt und der Hoden überhitzt werden kann.

Tipp 5 zur Verbesserung der Spermien-Qualität: Hodentemperatur niedrig halten

Die Spermienproduktion ist dann am besten, wenn der Hoden ein wenig kühler ist als die normale Körpertemperatur. Für die Temperaturregulierung sorgt der Hoden selbst, dennoch können sich gewisse Situationen negativ auswirken. Zu vermeiden sind regelmäßige Besuche in der Sauna, zu enge Hosen und Autositzheizungen.

  • Autor
  • Redaktionelle bearbeitung Elisabeth Mondl
  • Erstellungsdatum

Quellen

  • Ich will ein Kind! Rat und Hilfe bei Unfruchtbarkeit, R. Neuberg, Ehrenwirth Verlag GmbH, 2. Auflage, München, 1999

Mehr zum Thema