gesund.at - Neuigkeiten

Spermien in Labor gezüchtet

Spermien in Labor gezüchtet: Forscher schaut durch Mikroskop
Forscher sollen künstliche Spermien hergestellt haben. (WavebreakmediaMicro - Fotolia.com)

Vor kurzem haben Forscher herausgefunden, woher Hoden wissen wann sie Spermien produzieren sollen. Jetzt sollen in einem Labor künstliche Spermien hergestellt worden sein.

Die männliche Unfruchtbarkeit ist ein Problem, das weltweit bisher nur sehr schwer behandelt werden kann. Einer der naheliegenden Lösungen wäre es, künstliche Spermien herzustellen, was bis vor kurzem aber noch niemandem gelungen war. Nun dürfte genau das in einem Labor vollbracht worden und damit ein wegweisender Schritt gelungen sein.

In Labor künstliche Spermien gezüchtet

Wissenschafter aus einem französischen Labor behaupten, erstmals Stammzellen aus dem Hoden in richtige Spermien umgewandelt zu haben. Es ist zu diesem Thema bereits die zweite Neuigkeit innerhalb kürzester Zeit. Denn erst unlängst wurde erforscht warum Hoden so genau wissen wann sie Spermien produzieren sollen. Diese neueste Errungenschaft könnte in Zukunft eine große Rolle spielen, um die männliche Unfruchtbarkeit zu behandeln. Allerdings wurde noch keine offizielle Studie veröffentlicht, weswegen andere Wissenschafter die Aussagen der französischen Forscher anzweifeln.

Hier kommen Sie zum Artikel "6 Mythen über Sperma"

  • Autor
  • Redaktionelle bearbeitung Elisabeth Mondl
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema