Wie sportlich sind wir?

Wie sportlich sind wir?: 2 Läufer am Berg
Die Österreicher machen am liebsten im Freien Sport. (Halfpoint - Fotolia.com)
Nach einer aktuellen Umfrage anlässlich zum "Tag des Sports" am 20. September bewegen sich die Österreicher recht häufig, finden im Gegenzug aber ihre Mitbürger zu unsportlich.

Via Online-Studie mit ungefähr 1.000 Teilnehmern untersuchte die Agentur Marketagent.com die Sporteinstellung und das Bewegungsverhalten der Österreicher. Während sich zwar 72 % der Befragten dazu bekannten mindestens einmal pro Woche Sport zu machen - vor allem Schwimmen und Radfahren, trauten sie das ihren Mitbürgern nicht zu. 80 % meinen, dass sich die meisten hierzulande zu wenig bewegen, 70 % kritisieren vor allem die wenigen Schulsportstunden in Österreich.

Sport im Freien ist beliebt

Die deutliche Mehrheit der Umfrage-Teilnehmer, und zwar 70,5 %, betreibt Sport am liebsten an der frischen Luft. Junge und Großstädter gehen lieber in die Halle, um Basketball, Tennis oder Fußball zu spielen.

Österreicher gehen besonders gerne Schwimmen, Radfahren, Wandern, Bergsteigen und Mountainbiken. Wandern wird aber eher von der Generation 50 plus bevorzugt, lediglich 25 % der Jugendlichen schwingen gern den Wanderstock.

Unterschiedliche Motivationen

Umso älter die Befragten, desto weniger Begeisterung gibt es für Sport. Von den 60- bis 69-Jährigen sieht sich nur jeder 5. als Sportskanone. Ältere Menschen motivieren sich mit Steigerung des Wohlbefindens und der Aussicht auf frische Luft zur Bewegung, Junge wollen sich selbst austesten und möchten persönliche, ehrgeizige Ziele durch den Sport erreichen.

Gebildete machen mehr Sport

Das Ausmaß an körperlicher Aktivität scheint auch mit dem Bildungsniveau zusammenzuhängen. 78 % der Studienteilnehmer mit Matura bzw. Universitätsabschluss kreuzte "mindestens einmal pro Woche Sport" an. Diejenigen mit Pflichtschulabschluss hatten nur zu etwa 66 % sportliche Ambitionen.

  • Autor
  • Redaktionelle bearbeitung Elisabeth Mondl
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema