Semesterstart mit Jubiläum

Semesterstart mit Jubiläum: 150 interessierte BurgenländerInnen verfolgten den ersten MINI MED Vortrag im Frühjahr, der gleichzeitig der 100. Vortrag in Eisenstadt war. Zur Semestereröffnung dabei waren auch hochkarätige Gäste. Landesrat für Gesundheit Dr

„Eine Aufgabe der Gesundheitspolitik im Burgenland ist es, dem Menschen bewusst zu machen, dass sie selbst einen Beitrag zur Erhaltung der eigenen Gesundheit leisten können, indem sie vorso[...]

„Eine Aufgabe der Gesundheitspolitik im Burgenland ist es, dem Menschen bewusst zu machen, dass sie selbst einen Beitrag zur Erhaltung der eigenen Gesundheit leisten können, indem sie vorsorgen. Medizinisches Wissen – wie es im MINI MED Studium vermittelt wird – ist sehr wichtig.“, betont Landesrat Dr. Peter Rezar die Wichtigkeit der Eigenverantwortung wenn es um die eigene Gesundheit geht.

100.000 Menschen von Demenz betroffen

Mit Hilfe von Medizin und besseren sozialen Bedingungen werden wir immer älter. Im Alter jedoch häufen sich auch die Erkrankungen. Bei vielen sind die letzten Lebensjahre geprägt von zunehmender Schwäche, Schmerzen oder Abnahme der geistigen Fähigkeiten. Hunderttausende werden krank oder sterben früher, weil sie einen ungesunden Lebensstil führen. Rund 100.000 Menschen leiden in Österreich an Demenz, einer der häufigsten Ursachen für Pflegebedürftigkeit im Alter. Bei dieser Krankheit verlieren Betroffene nach und nach ihre Erinnerungen. Die häufigste Form der Demenzerkrankungen ist die Alzheimer-Demenz. Viele verwechseln diese hirnorganische Krankheit mit Vergesslichkeit. Erst wenn abgesehen von der Vergesslichkeit plötzlich auch Dinge schwerfallen, die bislang völlig normal für den Betroffenen waren, kann das ein Anzeichen für Demenz sein.

Nächstes MINI MED Studium am 31. März

Die nächste MINI MED Studium Veranstaltung in Eisenstadt findet schon bald wieder statt. Am Montag, den 31. März, referieren Mag. Nikolaus Wachter und Christine Kölbl, vom Bundessozialamt der Landesstelle Burgenland, zum Thema „Wenn Körper und Geist nachlassen“. Der Vortrag findet im Festsaal der Wirtschaftskammer Burgenland, am Robert-Graf-Platz 1, statt und beginnt um 19 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt frei!