gesund.at - Neuigkeiten

6 ungewöhnliche Wege mit dem Rauchen aufzuhören

6 ungewöhnliche Wege zum Rauchstopp
Mit diesen 6 ungewöhnlichen Methoden soll der Rauch-Stopp gelingen. (Knut Wiarda - Fotolia.com)

Rauchen ist mit enormen Gesundheitsrisiken verbunden. Angesichts des Weltnichtrauchertages am 31. Mai stellen wir 7 ungewöhnliche Methoden für einen erfolgreichen Rauch-Stopp vor.

Gute Nachrichten gibt es derzeit aus den USA, wo der Anteil an Rauchern ein Rekord-Minimum erreicht hat. Griffen 2005 noch ca. 21% der Erwachsenen regelmäßig zur Zigarette, so waren es bei der Erhebung 2014 nur mehr ca. 17%. Experten führen diesen Rückgang auf effektive Medienkampagnen und neue Gesetze zurück. Allerdings dürfen die Mühen eines jeden, der den Rauch-Stopp geschafft hat, nicht unterschätzt werden. Wir würdigen diese mit 6 ungewöhnlichen Methoden, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Ungewöhnliche Methode für den Rauch-Stopp 1: Ohren drücken

In der Akupunktur wurde das Ohr als der Punkt ausgemacht, an dem das Verlangen nach einer Zigarette am besten bekämpft werden kann. Dazu platzieren Sie einen Finger an jener Stelle, wo das Ohr an den Kopf anschließt und bewegen ihn diagonal nach unten zum knorpeligen Teil. Hier befindet sich ein Punkt, mit dessen Berührung Sie sich beim Wunsch zu rauchen beruhigen können.

Ungewöhnliche Methode für den Rauch-Stopp 2: Sparschwein

Neben den gesundheitlichen Faktoren spielt auch die finanzielle Komponente beim Rauch-Stopp eine große Rolle. Wie viel Sie ohne die nervigen Zigaretten-Ausgaben tatsächlich sparen, lässt sich mit Hilfe eines Sparschweins gut festhalten. Regelmäßig Geld auf die Seite zu legen ist außerdem eine schöne Selbstbestätigung, mit der Sie sich für den Verzicht belohnen können.

Ungewöhnliche Methode für den Rauch-Stopp 3: Kinder-Fotos

Jeder Raucher weiß, welch verheerende Auswirkungen Tabakkonsum auf unsere Gesundheit haben kann. Dennoch werden sich viele den drastischen Folgen nicht richtig bewusst. Es hilft, sich Fotos der eigenen Kinder oder anderer geliebter Menschen anzusehen und daran zu denken wie viel mehr Zeit Sie mit ihnen verbringen könnten.

Ungewöhnliche Methode für den Rauch-Stopp 4: Zigaretten vergraben

Eine extreme Herangehensweise ist das wortwörtliche Vergraben der Rauch-Utensilien, also von Feuerzeug und Zigaretten. Wenn Sie sich danach noch einmal anders entscheiden, müssen Sie erst eine Schaufel packen und sich ans Ausgraben machen. Für Kettenraucher ist diese Hürde vielleicht nicht zu hoch, vor spontanen Rückfällen kann sie allerdings schützen.

Ungewöhnliche Methode für den Rauch-Stopp 5: Tetris

Vor einigen Monaten stellte eine Studie fest, dass Tetris spielen dabei helfen kann, Traumas zu verarbeiten. Denn durch das beliebte Videospiel wird verhindert, dass sich graphische Erinnerungen festsetzen. Manche Menschen vertrauen dem Blöcke-Klassiker aber auch beim Rauch-Stopp. Die Ablenkung soll dazu dienen, dass auf das Zigaretten-Ritual schlichtweg vergessen wird.

Ungewöhnliche Methode für den Rauch-Stopp 6: Geruch entfernen

Am Anfang eines versuchten Rauch-Stopps ist es schwer, auch nur für kurze Zeit nicht an die Zigaretten zu denken. Daher sollten Sie nicht auch noch durch den Geruch daran erinnert werden, dass Sie auf eines Ihrer Laster verzichten. Es lohnt sich also, Gewand, Vorhänge und andere Dinge, die von Zigarettengeruch befallen sind, zu waschen.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema