gesund.at - Neuigkeiten

Operation: Musik mildert Angst

Mann hört Musik
Musik vor und während einer Operation dämpft Stress und Angst. (Tyler Olson - Fotolia.com)

Egal ob über Kopfhörer oder Lautsprecher: Spielt vor der Operation bzw. im Operationsaal Musik, wird der Patient vor dem Eingriff sichtlich ruhiger. Besonders klassische Stücke bzw. populäre Pop-Musik reduzieren Stress- bzw. Angstzustände.

Britische Wissenschaftler haben den Effekt von Musik vor, während und nach Operationen unter die Lupe genommen. Dabei wurden die Versuchspersonen über Kopfhörer oder Lautsprecher mit eher ruhiger Musik beschallt, Folgendes wurde dabei untersucht:

  • wirkt sich Musik bei einer OP auf die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus aus,
  • kann sie den Bedarf an Schmerzmitteln beeinflussen und
  • hat sie Auswirkungen auf den Angst-Level der Patienten?

Anti-Schmerzmittel Musik

Das Ergebnis: Musik mindert signifikant den Bedarf an Schmerzmitteln und reduziert postoperative Stress- bzw. Angstzustände. Die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus verkürzte sich durch die musikalische Intervention allerdings nicht, schreiben die Forscher im Fachjournal "The Lancet". An den ausgewerteten Studien nahmen jeweils 20 bis 458 Patienten teil, insgesamt knapp 7.000 Menschen. Der beruhigende Effekt von Musik im Operationssaal wirkt auch unter Vollnarkose.

Quellen

Mehr zum Thema