COPD bei MINI MED im Fokus

Beim Vortrag in Graz zum Thema COPD von Univ.-Prof. Dr. Horst Olschewski kamen viele Interessierte und Betroffene! (MINI MED/Prontolux Sator)

Im Wintersemester 2016 setzte MINI MED mit zahlreichen Vorträgen in ganz Österreich einen Schwerpunkt zum Thema COPD.

Krems, Mistelbach, St. Valentin, Wiener Neustadt, Wolfurt, Wien, Spittal, Baden, Graz.: Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) stand im Fokus zahlreicher MINI MED Vorträge. Die Krankheit zählt zu den häufigsten Folgen des Rauchens. Neue Zahlen zeigen, dass die Problematik sowohl national als auch international immer größer wird. Husten, insbesondere Raucherhusten mit Auswurf am Morgen, ist das wichtigste Symptom der COPD. Bei dieser Erkrankung kommt es zu einer stetigen Verschlechterung des Zustands der Lunge. Unbehandelt kommt es zum Lungenemphysem, wodurch die Lebenserwartung stark abnimmt. 

MINI MED COPD MistelbachIn Mistelbach klärte Dr. med. Wolfgang Pohl, Facharzt für Pneumologie, Sport- & Schlafmedizin, Chefarzt des Institutes for clinical research, am 4. Oktober über die gefährliche Erkrankung auf. Das typische Merkmal einer COPD ist der so genannte "Lufthunger". Betroffene beschreiben dieses Phänomen als Enge im Brustraum und Luftknappheit.

MINI MED COPD SpittalAuch in Spittal an Drau drehte sich am 17. Oktober alles um die Lungenerkrankung. Prim. Dr. Michael Muntean, Ärztlicher Leiter der pulmologischen Rehabilitationseinrichtung Treibach/Althofen, Humanomed, stand den zahlreichen Besuchern natürlich gerne für Fragen zur Verfügung und erklärte welche Therapien bei COPD am geeignetsten sind.

Es folgen noch weitere Vorträge zum Thema

Am 25. Jänner 2017 wird das Thema "Unsere Lunge und die Gefahr der COPD" in St. Johann im Pongau von Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Studnicka behandelt.

Am 30. Jänner 2017 folgt der Vortrag "COPD - die neue Volkskrankheit" in Villach. Dann klärt wieder Prim. Dr. Michael Muntean über die Lungenerkrankung auf.