MINI MED Studium Junior: Start in Tirol

Mit einer Veranstaltung zum Thema „Gesund durchstarten! - Richtiges Bewegen, Essen und Trinken für SchülerInnen“ an der Neuen Mittelschule Zirl präsentierten MINI MED Studium Geschäftsführerin Charlotte Sengthaler, Programmdirektorin Aniketa Seelos-Prock

MINI MED Programmdirektorin Aniketa Seelos-Prock, Direktor Franz-Josef Wander, Referentin Mag. Simone Fiegl, Sportlehrerin Bettina Endl-Stemer und MINI MED Geschäftsführerin Charlotte Sength[...]


MINI MED Programmdirektorin Aniketa Seelos-Prock, Direktor Franz-Josef Wander, Referentin Mag. Simone Fiegl, Sportlehrerin Bettina Endl-Stemer und MINI MED Geschäftsführerin Charlotte Sengthaler mit SchülerInnen der Neuen Mittelschule Zirl (Bild: MINI MED / Tadros)

Regelmäßige Bewegung ist ein wesentlicher Faktor eines gesunden Lebensstils – das war für die SchülerInnen der Neuen Mittelschule nichts Neues. Auf die Frage der Referentin Mag. Simone Fiegl gaben fast alle von ihnen an, regelmäßig Sport zu treiben. Auch von gesunder Ernährung haben sie schon gehört. Neu war für die meisten, dass körperliche Betätigung sich aber nicht nur auf die Fitness auswirkt, sondern auch Krebs vorbeugen oder die Psyche positiv beeinflussen kann. Und für die SchülerInnen besonders interessant: Durch Bewegung steigt die Durchblutung verschiedener Hirnregionen und es werden neue Nervenzellen gebildet. Dadurch, so Referentin Mag. Fiegl, verbessert sich die Gehirnleistung und das Lernvermögen steigt!

Weitere MINI MED Junior Veranstaltungen in Tirol

Am 29. Jänner findet das nächste MINI MED Junior statt. Der Ernährungs- und Sportmediziner Dr. Kurt A. Moosburger beschäftigt sich dann mit den SchülerInnen der HTL Bau & Design Innsbruck ebenfalls mit den Themen Ernährung und Bewegung. Um die Folgen von Stress und Mobbing geht es bei den darauffolgenden MINI MED Studium Junior Veranstaltungen: Am 4. Februar mit OA Dr. Martin Fuchs, von der Innsbrucker Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Innsbruck im PORG Volders und am 7. Februar mit Univ.-Prof. Dr. Kathrin Sevecke, Direktorin der
Innsbrucker Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, im Realgymnasium Adolf-Pichler-Platz.


MINI MED Studium Junior wird von der vom Wissenschaftsministerium gegründeten Nachwuchsförderungsmaßnahme Young Science gefördert. In Tirol wird MINI MED Studium Junior außerdem vom Projektpaten MPREIS und der Medizinischen Universität Innsbruck unterstützt.