gesund.at - Neuigkeiten

Die richtige Ordnung im Kühlschrank

In einem perfekt organisierten Kühlschrank liegt jedes Lebensmittel im passenden Fach. (JenkoAtaman - Fotolia.com)

Je nach unseren Einkaufs- und Essensgewohnheiten kann ein Kühlschrank gähnend leer oder total überfüllt sein. Was kaum jemand weiß, ist, wie wir die Lebensmittel darin richtig anordnen.

Es gibt Menschen, bei denen ist der Kühlschrank einfach immer gähnend leer. Alleinlebende, die sich gut zu organisieren wissen, kommen schließlich auch ohne gekühlte Vorräte aus. Bei Familien hingegen muss oftmals das größtmögliche Modell in der Küche Platz finden, um alle Mitglieder mit frischgehaltenem Essen versorgen zu können. Aber unabhängig davon, wie unsere persönlichen Kühlschrank-Vorlieben aussehen, gibt es einige Regeln, an die sich jeder halten sollte.

Oben ist es wärmer

Die genaue Temperatur ist meistens in jedem Fach unterschiedlich, dementsprechend gibt es auch Lebensmittel, die an einer bestimmten Stelle besser aufgehoben sind. Ganz oben ist der Kühlschrank im Normalfall am wärmsten, hier hat es in etwa 8 bis 10 Grad. Geöffnete Produkte, Käse und bereits zubereitete Gerichte fühlen sich dort wohl. Weiter unten, etwa in der Mitte unseres kühlenden Küchenhelfers, herrschen Temperaturen von zirka 5 Grad. Hier sind Milchprodukte wie Schlagobers, Joghurt oder eben Milch gut aufgehoben.

Fleisch nach unten

Im tiefsten Fach hat es meist nur um die 3 Grad, schnell verderbliches Essen sollte dort gelagert werden. Fleisch- und Fischprodukte gehören also eher weiter unten geschlichtet. Noch kälter ist es nur in der Gemüselade, bei der Obst und Gemüse, das nicht kälteempfindlich ist, gelagert werden kann. An der Kühlschranktüre hingegen hat es etwa 8 Grad, was ideal für Butter, Getränke und Eier ist.

Nicht alles hinein

Wer diese Ordnung beibehält, schafft für seine Lebensmittel das perfekte Umfeld. Prinzipiell gilt aber, dass nicht alles in den Kühlschrank muss, um gut zu bleiben. Gewisse Dinge wie etwa Brot, Kartoffeln, Zwiebeln oder Konservendosen sollten lieber nicht hinein. Auch manche Obstsorten, darunter Bananen und Zitrusfrüchte, leiden unter zu kalten Temperaturen. Dadurch können Aromen verloren gehen, weshalb sich das ein oder andere Lebensmittel bei Raumtemperatur wohler fühlt.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Mehr zum Thema