gesund.at - Neuigkeiten

Krankhaft selbstverliebt: Die neuen Kids

Kind schreit
Selbstvertrauen ist gut, Selbstverliebtheit nicht - doch wo liegt der Unterschied? (mellevaroy - Fotolia.com)

Wenn Eltern ihr Kind für etwas Besonders halten, züchten sie unbewusst krankhaft selbstverliebte Kinder (Narzissten) heran. Diese sind dann kaum mehr in der Lage, sich gegenüber anderen Menschen, z.B. in der Schule oder im Freundeskreis normal zu verhalten.

Eltern möchten eine enge Beziehung zu ihren Kindern haben und wollen nur das Beste für sie. Bedingungslose Liebe stärkt das gesunde Selbstbewusstsein der Kinder, und das ist gut so. Gefährlich wird es erst, wenn Eltern ihren Kindern suggerieren, besser als andere zu sein: Klüger, schöner, talentierter. Selbst, wenn das objektiv stimmen sollte - dieses Wissen darf dem Nachwuchs keine Sonderrechte einräumen. Probleme mit anderen sind sonst vorprogrammiert. Zu diesem Ergebnis kamen niederländische Erziehungswissenschafter, die fast 600 Kinder und deren Eltern begleiteten.

Ist Ihr Kind narzisstisch?

Selbstverliebte Kinder sind deutlich weniger lernfähig und können sich persönlich schlechter weiterentwickeln. Wenn sie der Meinung sind, jetzt schon perfekt zu sein - warum sollten sie ihr Verhalten dann verändern? Kritik durch andere geht ins Leere oder löst sogar eine Krise aus, die in Abwehr enden kann.

Mit anderen Kindern können kleine Narzissten auch nicht besonders gut umgehen: Weil sie denken, im Mittelpunkt zu stehen, können sie sich kaum in ihre Mitmenschen hineinversetzen.

Diese Anzeichen deuten auf ein selbstverliebtes Kind hin:

  • Überlegenheit: Fühlen sich höher gestellt als ihre Mitmenschen
  • Erfolg: Fantasieren über persönliche Erfolgserlebnisse
  • Sonderbehandlung: Glauben, dass sie besondere Behandlung verdienen und bevorzugt werden sollten
  • Aggressivität: Reagieren böse oder gewalttätig, wenn sie sich gedemütigt fühlen

In der Erziehung kommt es auf die richtige Balance an. Kinder sollen wissen, dass sie als Mensch wertvoll und wichtig sind und mit genügend Anstrengung Ziele erreichen können. So wie alle anderen Menschen eben auch!

Quellen

Mehr zum Thema