gesund.at - Neuigkeiten

Mahlzeit: Londoner schlecken Insekten-Eis

Mahlzeit: Londoner essen Insekten-Eis: Ein heterosexuelles Paar isst gemeinsam ein Eis
Leckeres Eis: Warum nicht mal mit Insekten? (Maridav - Fotolia.com)

In Sachen Werbekampagne dachten wir eigentlich schon so ziemlich alles erlebt zu haben. Bis eine britische Zeitung vor kurzem begann, gratis Eis mit Insekten zu verteilen.

Was sind zwei Dinge, die heutzutage äußerst beliebt sind? Richtig, Eiscreme und ausgefallene Werbekampagnen. So oder so ähnlich dürften die Überlegungen bei einer großen Zeitung Großbritanniens ausgesehen haben, bevor sich die Verantwortlichen zu einem höchst absurden Schritt entschlossen. Hergeschenktes Eis als Werbe-Gag klingt zunächst nach einem Glücksfall für die Kunden, wäre da nicht ein wortwörtlich kleines Detail versteckt.

Heuschreckeneis

Der britische Economist zählt zu den bedeutendsten Qualitätszeitungen in Großbritannien und versucht aktuell noch mehr Leser für sich zu gewinnen. Auf den Straßen Londons verschenkt die Zeitung im Rahmen einer Werbekampagne Eis, das mit - kein Witz! - Insekten garniert ist. So kommt es, dass in London gerade leckere Sorten wie "Choc Hopper" mit Heuschreckenresten oder "Swirls" mit Mehlkäfern gegessen werden. Hinter der Aktion steckt übrigens mehr als nur ein Werbe-Gag, denn die Zeitung möchte auch auf Insekten als Alternative zum Fleisch aufmerksam machen.

Insekten als Fleischersatz?

Demnach würden unsere Nahrungsressourcen weitaus länger halten, wenn viele Menschen von Fleisch auf Insekten umsteigen würden. Tatsächlich werden die kleinen Tierchen auf vielen Teil der Welt regelmäßig verzehrt und bieten sogar einige gesundheitliche Vorteile. Viele Käferarten (z.B. der Riesenwasserkäfer) sind reich an Proteinen und Mineralstoffen. Ähnlich verhält es sich mit Heuschrecken, die aufgrund ihres neutralen Geschmacks gerne in Eintöpfen verwendet werden. Auch Ameisen sind proteinreich und werden in manchen Ländern mit Schokolade verziert als Delikatesse serviert.

Bayrisches Leberkäse-Eis

Hierzulande muss man zwar ohne das leckere Käfer-Eis auskommen, an bizarren Sorten mangelt es den österreichischen Anbietern aber nicht. Ziegenkäse, schwarzer Sesam und Hummus sind nur Beispiele für einen Trend: Immer mehr Geschmacksrichtungen werden hervorgebracht, die nicht zwangsläufig süß sein müssen. Noch einen Schritt weiter gehen manche bayrische Eisdielen, die regionale Spezialitäten wie Leberkäse, Essiggurken und Weißwurst als Eissorten anbieten.

  • Autor
  • Redaktionelle bearbeitung Mag. Julia Wild
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema