Herzschwäche bei MINI MED im Fokus

300.000 Österreicher und Österreicherinnen leiden an Herzschwäche. Bei über der Hälfte aller Betroffenen führt dies innerhalb von 5 Jahren zum Tod. (yodiyimpg - Fotolia.com)

Ab Mai dreht sich bei MINI MED alles um das Thema Herz. In neun interessanten Vorträgen erfahren Sie mehr über die häufige Erkrankung Herzschwäche.

300.000 Österreicher und Österreicherinnen leiden an Herzschwäche. Bei über der Hälfte aller Betroffenen führt dies innerhalb von 5 Jahren zum Tod. Herzschwäche verursacht mehr Todesfälle als fortgeschrittene Krebserkrankungen, wie Darm- und Brustkrebs – plötzlicher Herzstillstand ist dabei die häufigste Todesursache von Herzschwäche-PatientInnen. Reduzierte Leistungsfähigkeit, Atemnot bei körperlichen Belastungen, geschwollene Gliedmaßen aufgrund von Flüssigkeitsansammlungen, Husten und Kurzatmigkeit: Die Herzschwäche ist auf dem Vormarsch und wird in ihrer Bedeutung meist unterschätzt. 

Die Herzschwäche kann sowohl die rechte als auch die linke Herzhälfte bzw. den gesamten Herzmuskel betreffen. Herzinsuffizienz Symptome sind Atemnot bei geringer Belastung, sowie Wassereinlagerung in den Beinen oder in der Lunge. Häufigste Ursachen der Herzschwäche sind arteriosklerotische Ablagerungen in den Herzkranzgefäßen, Bluthochdruck und narbige Veränderungen des Herzmuskels nach einem Herzinfarkt. Der Verlauf der Erkrankung ist chronisch, d.h. Herzschwäche ist nicht heilbar und schreitet langsam voran. Wichtig fürs Herz und für eine gute Lebensqualität sind regelmäßige ärztliche Kontrollen und die Einnahme der vorgeschriebenen Medikamente.

Wo liegen die Ursachen, wie sehen die neuesten Therapien aus? Auf welche Symptome müssen Sie achten und wie stellt man eine Diagnose? Das MINI MED Studium widmet sich im Mai diesem wichtigen Thema mit zahlreichen Vorträgen von renommierten Experten. 

Termine: 

Kärnten

29. Mai: BKS Banksaal, St.-Veiter-Ring 43, 9020 Klagenfurt

Niederösterreich

15. Mai: NÖGKK Service-Center Wr. Neustadt, Wiener Straße 69, 2700 Wr. Neustadt

16. Mai: Kulturhaus Schmied-Villa, Bahnstraße 31, 2230 Gänserndorf

17. Mai: Kulturhaus Wagram, Oriongasse 4, 3100 St. Pölten

23. Mai: Stadtsaal Mistelbach, Franz-Josef-Straße 43, 2130 Mistelbach

29. Mai: Bücherei der Stadtgemeinde St. Valentin, Friedhofsfraße (Volksschule Hauptplatz), 4300 Sankt Valentin

Tirol

10. Mai: Kolpinghaus, Adolf Purtscher Straße 6, 9900 Lienz

17. Mai: Österreichisches Rotes Kreuz Bezirksstelle Telfs, Saal "Univ.-Prof. Dr. Bernd Puschendorf", Marktplatz 9, 6410 Telfs

6. Juni: Frauen-Kopf-Klinik, Großer Hörsaal, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck

Mehr zum Thema