Gruselig gesunde Halloween Rezepte

Gruselig gesunde Halloween Rezepte: kleine Apfelmonster
Gesund und lustig zugleich sind unsere Halloween-Rezpete, z.B. die kleinen Apfel-Monster. (exclusive-design - Fotolia.com)
Halloween verbinden wir, neben verrückten Kostümen, vor allem mit einem: Süßigkeiten. Mit diesen tollen Rezepten kann man den gruseligsten aller Feiertage genießen, ohne seiner Gesundheit das Fürchten zu lehren.

Halloween steht auf der Liste der "ungesunden" Feiertage ganz oben. Traditionell werden beim "Trick-or-Treat" ("Süßes oder Saures") in den USA kiloweise Süßigkeiten eingesammelt und verspeist. Doch ein zu hoher Zuckerkonsum erhöht das Risiko an Typ-2 Diabetes zu erkranken oder Übergewicht und Karies zu entwickeln. Außerdem hat Zucker einen hohen glykämischen Index, was den Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen und wieder abfallen lässt. Das kann zu Erschöpfung führen. Folgende Rezepte kommen hingegen mit weniger Zucker aus, sodass Halloween gesund gefeiert werden kann.

Schleim-Monster Martini

Dieser Cocktail ohne Alkohol steckt voller vitaminreichem Obst und Gemüse.

Für einen Cocktail brauchen Sie:

  • 70 Gramm Spinatblätter
  • ½ Apfel (süß)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 Prise Abrieb von Bio-Orangen
  • Eiswürfel

Zutaten fein pürieren und mit Eiswürfeln in einem Cocktailshaker mischen. In einem Martiniglas servieren.

Süße Orangen-Laternen (mit veganer Option)

Diese "Laternen" sehen aus wie kleine, gefüllte Kürbisse und können ausgelöffelt werden. Mit Aga-Aga statt Gelatine werden sie vegan. Auf der Party können sie ausgelöffelt werden.

Für 10 Laternen brauchen Sie:

  • 10 Orangen
  • Gelatine oder Aga-Aga Pulver
  • 500 ml Apfelsaft
  • Grüne Lebensmittelfarbe
  • 1-2 TL Karotten, fein gerieben pro Orange

Die Orangen werden oben geöffnet, dazu etwa das obere Viertel abschneiden. Dann wird das Fruchtfleisch vorsichtig herausgelöst, sodass nur die Schale übrig bleibt. Gelatine oder Aga-Aga Pulver laut Packungsbeschreibung zubereiten, aber statt Wasser Apfelsaft verwenden. Mit Lebensmittelfarbe einfärben. Die Orangen mit zubereiteter Mischung und Karotten befüllen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Erdnussbutter-Kürbisse  (mit veganer Option)

Diese "Kürbisse" kommen ohne Mehl aus und müssen nicht gebacken werden. Bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit kann die Erdnussbutter auch mit einer anderen Nussbutter, und Milch mit Milchersatz ausgetauscht werden. Für eine vegane Version Agavensirup statt Honig und Milchersatz statt Milch verwenden.

Für einen Teller Kürbisse brauchen Sie:

  • 70 Gramm Erdnussbutter (Bei Nahrungsmittelunversträglichkeit:
  • 1 TL Honig oder Agavensirup
  • 70 Gramm Haferflocken
  • 1 TL Leinsamen, geschrotet
  • 10 Stück dunkle Schokolade oder vegane Schokolade
  • 3 EL Milch oder Milchersatz (Soja, Nussmilch)
  • orange Zuckerstreusel

Erdnussbutter und Honig zusammen in der Mikrowelle schmelzen und anschließend mit Haferflocken, Leinsamen, und Milch vermischen. Kleine Kugeln formen und auf einem Teller über Nach in den Tiefkühler stellen. Schokolade schmelzen und Kugeln eintunken, bis sie bedeckt sind. Mit Zuckerstreusel Mund, Nase und Augen auf Kugeln, während die Schoko-Glasur noch feucht ist. Im Tiefkühler fest werden lassen.

Erdbeer-Geister

Dieser Geister sind in unter einer Viertelstunde zubereitet und sehen auf jeder Halloween-Party lustig aus. Dank der Erdbeeren essen Sie sogar eine großzügige Portion Obst.

Für einen Teller Geister brauchen Sie:

  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 1-2 Tafeln weiße Schokolade
  • Braune Schoko-Drops oder Streusel

Erdbeeren waschen und den grünen Teil so abschneiden, dass die Erdbeeren umgedreht flach am Teller stehen können. Weiße Schokolade schmelzen und Erdbeeren ganz bedecken. Augen und Mund aus Drops oder Streusel in die Schokolasur drücken, während sie noch feucht ist. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Apfel-Monster mit Marzipan-Augen und Mandel-Gebiss

Für 12 kleine Apfel-Monster brauchen Sie:

  • 2 große Äpfel
  • Mandelsplitter
  • 24 Marzipankügelchen
  • Schokolinsen

Die Äpfel sechseltn, Gehäuse entfernen und von außen einen Keil herausschneiden (Monster-Mund). Die Mandelsplitter als Zähne in den Apfel stecken, Die Marzipan-Augen mit Schokolinsen bestücken und auf Zahnstochern in den Apfel drücken.

Quellen

Mehr zum Thema