Richtig Händewaschen

Richtiges Händewaschen: Hände unter Wasserhahn
Zu häufiges Händewaschen kann die Schutzschicht der Haut zerstören. (Gina Sanders - Fotolia.com)
Dieser Artikel ist Teil des Gesundheitsfensters Verkühlung
Händewaschen ist der einfachste Weg um Infektionen zu vermeiden, indem Bakterien oder Viren nicht verschleppt werden. Und es ist so einfach: Seife und Wasser reichen aus - Tipps wie Sie richtig Händewaschen.

Regelmäßiges Händewaschen reduziert das Auftreten von Durchfall-Erkrankungen bei Kindern um die Hälfte. Händewaschen reinigt nicht nur Schmutz von der Haut, sondern beseitigt zahlreiche Mikroorganismen, die sich auf der Haut tummeln. Erwachsene greifen sich im Schnitt 16 Mal pro Stunde ins Gesicht. So gelangen Mikroorganismen, die auf der Hautoberfläche keinen Schaden anrichten können, schnell in Augen und Mund wo sie von den Schleimhäuten aufgenommen werden. Wann Sie wirklich Hände waschen sollten und wie Sie Ihre Hände richtig waschen.

Wann soll ich Hände waschen?

Jedes Mal wenn Sie jemandem zur Begrüßung die Hand schütteln, Flächen berühren, die zuvor von anderen Menschen angefasst wurden, sammeln Sie unterschiedlichste Keime auf Ihren Händen. Keine Sorge, sie führen nicht in 100 % zu grippalen Infekten oder Grippe. Zu beachten ist: Übertriebenes Händewaschen ist gerade beim Händeschütteln nicht angebracht.

Hände waschen vor:

  • Zubereitung von Essen: wenn Sie Lebensmittel schneiden, kochen
  • Wunden: bevor Sie Wunden reinigen oder ein Pflaster aufkleben
  • Kontaktlinsen: bevor Sie Kontaktlinsen in die Augen einsetzen

Hände waschen nach:

  • Zubereitung von Essen: nachdem Sie rohes Fleisch oder Geflügel angegriffen haben
  • WC: nachdem Sie auf der Toilette waren
  • Windelwechsel: nach einem Windelwechsel
  • Tiere: nach dem Berühren eines Tiers, oder Tierspielzeug
  • Abfall: nach dem Abfall entsorgen
  • Naseputzen: nach dem Naseputzen
  • Husten: nachdem Sie in die Hand gehustet haben
  • Niesen: Haben Sie in die Hand geniest? Dann sollten Sie Ihre Hände waschen, bevor Sie Andere oder Flächen berühren
  • Wunden: nach dem Versorgen von Wunden
  • Schmutzige Hände: Sind die Hände sichtbar schmutzig, sollten Sie gewaschen werden!

Wie wasche ich meine Hände richtig?

Es sind bloß 3 einfache Schritte zu sauberen Händen

  • Wasser: Benetzen Sie Ihre Hände mit Wasser, warm oder kalt ist egal.
  • Seife: Fügen Sie Seife in Ihre Handflächen und reiben Sie ihre Hände 20 Sekunden lang damit ein - Schließen Sie dabei alle Oberflächen, einschließlich des Handrückens, Handgelenke, Fingerzwischenräume und unter den Fingernägeln ein.
  • Abwaschen: Spülen Sie die Seifenreste gut von Ihren Händen ab und trocknen die Hände mit einem sauberen Handtuch, Einwegtüchern oder Lufttrockner ab.

Zu viel Händewaschen schadet der Haut

Zu häufiges Händewaschen zerstört die Schutzschicht der Haut. Übertriebenes Händewaschen, wie z.B. nach jedem Schütteln der Hände, schadet auf Dauer eher den Händen.

Quellen

Mehr zum Thema