Wieder fit statt gebrechlich

Älteres Paar
Spezielle Trinknahrung verhilft nach einer Erkrankung rasch zu mehr Wohlbefinden. (Kurhan - Fotolia.com)

Infolge von Erkrankung oder auch in der Genesungsphase nach einer Operation nehmen Betroffene häufig nicht genügend Nahrung und Flüssigkeit zu sich. Es kommt zu einem Mangel, der sich auf das allgemeine Wohlbefinden negativ auswirken kann. Hochkalorische Trinknahrung kann diese Unterversorgung schnell ausgleichen.

Wer auf Dauer zu wenig isst und trinkt, nimmt nicht nur einfach ab. Es fehlen dem Organismus wichtige Nährstoffe, es kommt u.a. zu einer Muskelschwäche bzw. zu einer körperlichen, geistigen und emotionalen Erschöpfung. Ärzte sprechen von "Gebrechlichkeit", oft sind besonders ältere Menschen betroffen.

Test: Ist Ihr Angehöriger vielleicht von Gebrechlichkeit betroffen?

Machen Ihnen oder Ihrem Angehörigen mindestens 3 der folgenden Symptome zu schaffen:

  • Muskelschwäche
  • Körperliche, geistige oder emotionale Erschöpfung
  • Ungewollter Gewichtsverlust
  • Appetitverlust
  • Verminderte Ausdauer
  • Immobilität
  • Unsicherheit & Sturzneigung
  • Verringerte körperliche Aktivität
  • Nachlassende geistige Fähigkeiten
  • Nachlassende Fähigkeit zur Problemlösung

Wenn Sie mehr als 3 Beschwerden mit "ja" beantworten, dann könnte das auf Gebrechlichkeit hindeuten. Sprechen Sie mit einem Apotheker oder Arzt darüber.

Sie können diesen Test in ausführlicher Form auch auf www.gebrechlichkeit-stoppen.at machen.

Mangelnde Ernährung

Entgegen der Wahrnehmung ist Gebrechlichkeit aber kein Schicksal. Bewegung und Ernährung sind zwei wichtige Elemente mit denen sich Gebrechlichkeit positiv beeinflussen lassen kann.

Häufig spielt die Ernährung eine Rolle. Ältere Menschen haben manchmal weniger Appetit oder auch Mühe und Schmerzen beim Essen zum Beispiel durch schlechtsitzende Prothesen. Hier kann ein Teufelskreis entstehen: je weniger Betroffene essen desto weniger Hunger und Appetit haben sie. Hinzu kommt auch, dass der Körper von älteren Menschen manche Nährstoffe nicht mehr so gut aufnehmen kann.

Gebrechlichkeit durch ungenügende Ernährung entsteht aber auch häufig im Zuge von schweren Infektionen bzw. chronischen Erkrankungen. Der Ernährungszustand kann mit hochkalorischer Trinknahrung wie Fortimel Compact verbessert werden. Betroffene können so wieder zu mehr Kraft und Energie kommen.

Was kann medizinische Trinknahrung?

Wenn normales Essen nicht ausreicht, können medizinische Trinknahrungen helfen. Trinknahrungen wie Fortimel Compact 2.4 sind gebrauchsfertige Ernährungsdrinks, die in konzentrierter Form Energie Eiweiß und viele weitere Nährstoffe liefern. Mit seinen 7 verschiedenen Geschmacksrichtungen bietet Fortimel Compact 2.4 Abwechslung in der täglichen Ernährung. Fortimel Compact ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) und sollte unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Weiterführende Informationen

  • Autor
  • Erstellungsdatum