gesund.at - Neuigkeiten

Beliebte Erdbeere

Erdbeere,Smoothie mit Erdbeeren
Erdbeeren enthalten viel Vitamin C, sind kalorienarm und wirken entgiftend. (Printemps - Fotolia.com)

Erdbeeren enthalten viel Vitamin C, kurbeln die Ausschüttung des Glückshormon Serotonin an und sorgen dafür, dass der Körper Giftstoffe schneller ausscheidet.

Auch vom Geschmack her sind die kalorienarmen Früchte ungeschlagen, denn die Österreicher lieben Erdbeeren: Rund 10.000 Tonnen Erdbeeren wurden 2014 hierzulande verkauft. Im Schnitt sind das pro Person rund 3 Kilo der roten Beeren. Besonders beliebt ist die Sorte Elsanta, die bis Mitte Juli erhältlich ist.

Wahre Vitamin C-Bomben

Die Erdbeere bringt es auf sagenhafte 60 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm. Damit liegt sie sogar noch vor bekannten Zitrusfrüchten, wie Orange und Zitrone. Vitamin C ist aufgrund mehrerer Faktoren wichtig für den menschlichen Körper: Es fängt als wichtiges Antioxidant freie Radikale ab und macht sie unschädlich, wodurch u.a. Krebserkrankungen vorgebeugt werden. Weiters stärkt es das Bindegewebe. unterstützt die Wundheilung und schützt vor Herz-Kreislauf-Krankheiten.

Außerdem können Eisen und Kalzium in Verbindung mit Vitamin C besser verarbeitet werden. Die beiden Mineralstoffe gelangen ins Blut, wo vor allem Eisen die Sauerstoffaufnahme und das Immunsystem unterstützt.

Neben Vitamin C enthält die Erdbeere noch viele andere wichtige Nährstoffe:

Inhaltsstoffe

Je 100g

Inhaltsstoffe

Je 100g

Energie (kcal)

32

Vitamin A (µg)

3

Fett (g)

0,4

Vitamin C (mg)

62

Protein (g)

0,8

Vitamin E (mg)

0,1

Kohlenhydrate (g)

5,5

Vitamin B1 (mg)

0,03

Ballaststoffe

1,6

Vitamin B2 (mg)

0,06

Kalium (mg)

147

Niacin (mg)

0,6

Kalzium (mg)

24

Vitamin B6 (mg)

0,06

Magnesium (mg)

15

Folsäure

65

Eisen (mg)

1,0

 

 

Kalorienarm Naschen

Für Naschkatzen stellen Erdbeeren eine sehr gesunde und kalorienarme Alternative dar. 100 Gramm kommen auf nur knapp über 30 Kalorien und jeder der schon hochreife Erdbeeren probiert hat, weiß, dass die Natur nur wenig zu bieten hat, das den süßlich-frischen Geschmack von Erdbeeren toppt.

Erdbeeren wirken sich sogar positiv auf Diäten aus. Die reichlich darin enthaltenen Ballaststoffe regen die Verdauung an und unterstützen einen gesunden Stoffwechsel. Der Mineralstoff Kalium erhöht die Nierentätigkeit und wirkt somit entwässernd.

Entzündungshemmend und schmerzlindernd

In Erdbeeren ist Methylsalicylsäure enthalten. Eine natürliche Substanz deren Wirkung Acetylsalicylsäure ähnelt, einem Stoff der in vielen Schmerzmitteln vorkommt. Eine große Hand voll Beeren soll sogar bei leichten Kopfschmerzen helfen.

Entgiftung des Körpers

Der Körper befindet sich in einem ständigen Kampf mit Giftstoffen. In Form von Umwelteinflüssen und über die Nahrung wird er von außen angegriffen. Gleichzeitig wirken Darmbakterien, Parasiten und freie Radikale von innen. Über lang oder kurz kann das dazu führen, dass die Entgiftungsorgane Leber und Nieren überfordert sind. Mit verschiedenen entgiftenden Lebensmitteln lässt sich dem jedoch entgegenwirken. Die Erdbeere ist ein Paradebeispiel dafür.

Der hohe Anteil an Antioxidantien macht die freien Radikale unschädlich. Kalium steigert die Nierenaktivität. Über den Harn können so viele Giftstoffe direkt ausgeschieden werden.

Gesunde Haut und Zähne

Erdbeeren sind reich an Kollagen und Kalzium. Diese beiden Inhaltsstoffe unterstützen gesunde Haut und Zähne. Das Protein Kollagen bildet Fasern, die den neben der Elastizität von Haut, Blutgefäßen, Knorpeln und Gelenken, auch den Knochen- und Zahnaufbau fördern.

Erdbeeren sind einfach lecker

Der letzte und wahrscheinlich triftigste Grund, warum Menschen Erdbeeren kaufen, ist, dass sie gut schmecken. Nach dem Verzehr der köstlichen, roten Beeren schüttet der Körper vermehrt Glückshormone aus, wodurch die Laune steigt. Warum also dem Körper nicht öfter was Gutes tun?

Wenn es zur Verarbeitung von Erdbeeren in der Küche kommt, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Der Klassiker ist und bleibt die Erdbeere in verschiedensten Dessertkreationen. Torten, Rahm- oder Schokoerdbeeren oder ein erfrischender Erdbeershake oder –frappe kommen immer gut an. Aber auch pikante Speisen lassen sich mit Erdbeeren verfeinern. Mageres Fleisch, feiner Schinken oder herzhafter Käse - all das bekommt in Kombination mit Erdbeeren eine ganz bestimmte Note.

Auch als Topping für frische Sommersalate bieten sich die leckeren Beeren an. Ein besonderes Aroma entfaltet sich zusammen mit Rucola. Außerdem ein echtes Highlight junger Spargel, knackiger Spinat oder Schaafkäsekreationen mit ein paar frischen Erdbeeren.

  • Autor
  • Redaktionelle bearbeitung Mag. Silvia Feffer-Holik
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema