E-Zigaretten-Markt wächst

Langzeitfolgen unbekannt

Paris (APA/AFP) - Der Markt für E-Zigaretten wächst rasant: Monat für Monat kommen im Schnitt rund zehn neue Marken hinzu, wie es in einer am Montag im Fachmagazin "Tobacco Control" veröffentlichten Studie heißt.

Bei ihrer Internet-Recherche fanden US-Forscher zu Jahresbeginn 466 Marken mit eigenem Internetauftritt und 7764 verschiedene Geschmacksrichtungen.
"Die Zahl von im Internet verkauften E-Zigaretten-Marken ist groß und die Auswahl ist unglaublich", schreiben die Wissenschaftler der medizinischen Fakultät der University of California in San Diego. Über die vergangenen zwei Jahre kamen im Schnitt pro Monat 10,5 neue Marken und 242 weitere Geschmacksrichtungen hinzu. Für ihre Studie werteten die Forscher allerdings nur englischsprachige Websites aus. Die beliebtesten Geschmacksrichtungen sind demnach Fruchtgeschmäcker, gefolgt vom Geschmack von Schokolade oder Nachspeisen.
Bei den batteriebetriebenen E-Zigaretten wird eine in aller Regel nikotinhaltige Flüssigkeit verdampft, viele Menschen rauchen sie als Alternative zu herkömmlichen Zigaretten. Elektrische Zigaretten sind aber nicht unumstritten: So sprach sich der Deutsche Ärztetag Ende Mai dafür aus, den Verkauf von E-Zigaretten an Minderjährige zu verbieten. Es gebe zunehmend Hinweise darauf, dass E-Zigaretten nicht unbedingt anstelle tabakhaltiger Zigaretten konsumiert würden, sondern zusätzlich dazu. Damit werde das Suchtverhalten stabilisiert, was besonders bei Jugendlichen nicht ungefährlich sei. Forscher warnen auch, die Langzeitfolgen des Konsums von E-Zigaretten seien noch unbekannt.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Quellen

  • APAmed, Studie: Markt für E-Zigaretten wächst rasant, 17.06.2014