gesund.at - Neuigkeiten

Studie: Bio-Fleisch ist gesünder!

Studie: Bio-Fleisch ist gesünder!
Einer neuen Studie zufolge sind Bio-Fleisch und Bio-Milch wesentlich gesünder als konventionell hergestellte Produkte. (smereka - Fotolia.com)

Sind Bio-Produkte ein wichtiger Schritt zu einem gesunden, nachhaltigen Lebensstil oder schlichtweg überbewertet? Daran scheiden sich die Geister, eine neue Studie zeigt aber die klaren Vorteile von Bio-Lebensmitteln.

Darüber, ob Bio-Produkte tatsächlich sinnvoll sind, gibt es regelmäßig heftige Diskussionen. Fakt ist, dass der biologisch kontrollierte Anbau wesentlich nachhaltiger ist als die konventionelle Produktion derartiger Lebensmittel. Aber gibt es auch einen Unterschied beim Effekt auf den menschlichen Körper? Eine neue Forschung gibt eine ganz klare Antwort.

Alte Studien analysiert

Im britischen Newcastle haben Wissenschafter im Rahmen einer groß angelegten Studie erkannt, dass Bio-Fleisch und Bio-Milch wesentlich gesünder sind als ihre konventionell hergestellten Konterparts. Nicht weniger als über 260 frühere Untersuchungen hat das Forscherteam analysiert, um zu diesem klaren Ergebnis zu kommen. Sowohl beim Fleisch als auch bei der Milch weisen Bio-Produkte im Schnitt etwa 50% mehr Omega-3-Fettsäuren auf. Diese sind für den Körper enorm wichtig, da sie etwa das Immunsystem stärken und eine gesunde neurologische Entwicklung fördern.

Forscher kritisieren Fütterung

Fleisch aus konventioneller Produktion hingegen hat durchschnittlich eine etwas höhere Konzentration an zwei gesättigten Fettsäuren, - Myristin- und Palmitinsäure - die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen könnten. Nach Angaben der Forscher ist für diesen signifikanten Unterschied vor allem die Fütterung ursächlich. Kritisiert wird der steigende Einsatz von Kraftfutter, das bei den Rationen für Kühe in den meisten EU-Ländern sowie in den USA mittlerweile 50% ausmachen würde.

  • Autor
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema