MINI MED Studium auch für ArztassistentInnen

Jeder kostenfreie MINI MED Vortrag bringt einen Fortbildungspunkt.

MINI MED Studium auch für ArztassistentInnen (BdA-Kongress)

Fortbilden wird für MitarbeiterInnen in Arzt-Ordinationen nun noch einfacher. Ab sofort können sie einen kostenfreien MINI MED Vortrag in ihrer Umgebung absolvieren und sich einen Fortbildungspunkt des Berufsverbands der ArztassistentInnen (BdA; www.arztassistenz.at) holen.

Allein im Wintersemester 2017/2018 finden an 22 Standorte in Österreich 120 Vorträge von über 130 Top-Medizinern und Gesundheitsexperten statt. „MINI MED ist eine hervorragende Vortragsreihe, bei der Experten aus allen Fachbereichen kompetent und gut verständlich medizinisches Wissen weitergeben“, zeigt sich Univ. Prof.in Dr.in Alexandra Kautzky-Willer, Wissenschafterin des Jahres 2016 und Mitglied des MINI MED-Expertenboards in Wien, begeistert.

Wissensvorsprung durch Fortbildung

Prim. Univ.-Doz. Dr. Otto Traindl, MINI MED-Studienleiter im Weinviertel, macht auf die Wichtigkeit von Fortbildung aufmerksam: „Das medizinische Wissen entwickelt sich mit enormer Geschwindigkeit. Das MINI MED Studium ist ein wichtiger Beitrag, komplexes Wissen leicht verständlich zu vermitteln.“ Startschuss für das Fortbildungsangebot, das von der Regionalmedien Austria Gesundheit GmbH organisiert wird, ist der 4. Fortbildungskongress des BdA, der am 14.10.2017 in Wien stattfinden wird. Top-Referenten fassen für über 250 teilnehmende ArztassistentInnen die wichtigsten Erkenntnisse zum Kongress-Thema Lungenerkrankungen zusammen und geben alltagstaugliche Tipps für die tägliche Berufspraxis.

Bedingungen für die Teilnahme am Fortbildungsprogramm für ArztassistentInnen unter: www.arztassistenz.at

*WS 2017/2018

Mehr zum Thema