gesund.at - Neuigkeiten

Alkohol: Auch geringe Mengen schlecht fürs Herz

Alkohol: Auch geringe Mengen schlecht fürs Herz: Ein Glas Rotwein, sowie ein leeres Glas, Trauben und eine Flasche auf einem Holztisch.
Schon ein Glas Wein am Tag könnte schlecht für Ihr Herz sein. (hitdelight - Fotolia.com)

Auch ein Gläschen in Ehren sollte man zuweilen verwehren. Einer neuen Studie zufolge kann auch ein maßvoller Alkoholgenuss bereits schlecht für das menschliche, insbesondere das weibliche Herz sein.

Selbst von wissenschaftlicher Seite wird einem moderaten Konsum von Alkohol oft ein positiver Einfluss auf unsere Gesundheit zugesprochen. Demnach könne etwa Rotwein Fett schneller verbrennen oder sogar gut für Diabetiker sein. Neue Forschungsergebnisse haben nun das Gegenteil festgestellt: Bereits eine kleine Menge Alkohol kann schlecht fürs Herz sein, besonders ältere Frauen sind davon betroffen.

Schadet ein Glas Alkohol dem Herz?

In den U.S.A. wurde eine Studie durchgeführt, die den Einfluss von vermeintlich maßvollem Alkoholkonsum auf das Herz untersuchte. Demnach reicht bei Frauen bereits ein Drink pro Tag - ein großes Bier, ein Glas Wein oder ein Stamperl hochprozentigen Alkohols - aus, um die Herzfunktion zu beeinträchtigen. Männer sind  in dieser Hinsicht trinkfester, erst ab dem dritten Glas zeigten sich auch bei ihnen ähnliche Gesundheitsschäden.

Untersuchung betrifft ältere Leute

Das Durchschnittsalter der Studienteilnehmer betrug 76 Jahre, weshalb sich die Ergebnisse hauptsächlich auf ältere Leute beziehen. Dennoch ist auch Jüngeren ein nur sehr geringer Alkoholkonsum zu empfehlen, wobei sich die Ergebnisse der Untersuchung mit den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation WHO decken. Diese empfiehlt für Frauen nicht mehr als einen, für Männer höchstens zwei Drinks pro Tag.

  • Autor
  • Redaktionelle bearbeitung Mag. Silvia Feffer-Holik
  • Erstellungsdatum

Quellen

Mehr zum Thema