gesund.at - Neuigkeiten

Übergewichtige 30-Jährige: Demenz-Risiko 3,5-fach erhöht

Demenz-Risiko bei jungen Dicken: Eine dicke Frau steht auf der Waage. Nur ihre Unterschenkel sind zu sehen.
Adipositas in jungen Jahren führt zu stark erhöhtem Demenz-Risiko (Heidi Mehl - Fotolia.com)

Einer aktuellen Studie nach, sollen Menschen die in den 30ern von Fettleibigkeit betroffen sind, ein stark erhöhtes Risiko aufweisen, später an Demenz zu erkranken. Wenn Adipositas allerdings erst ab dem 80. Lebensjahr diagnostiziert wird, soll die Wahrscheinlichkeit um ein Viertel sinken.

451.232 Menschen wurden in diese Studie integriert - ihre Daten wurden zwischen 1999 und 2011 in englischen Krankenhäusern erhoben. Darauf aufbauend versuchten die Wissenschafter Zusammenhänge zwischen Fettleibigkeit in früheren und auftretender Demenz in späteren Lebensjahren herzustellen. Die Auswertung der Daten brachte interessante, unerwartete Ergebnisse: Adipöse 30-Jährige haben ein erhöhtes Risiko, später an Demenz zu erkranken. Wird dieselbe Diagnose allerdings erst ab dem 80. Lebensjahr gestellt wird, dann sinkt das Demenzrisiko um ein Viertel.

Zeitpunkt der Adipositas-Diagnose entscheidet über Demenzrisiko

Je älter Menschen zum Zeitpunkt einer Adipositas-Diagnose sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, im letzten Lebensabschnitt von Demenz betroffen zu sein. Demnach weisen fettleibige Menschen in Abhängigkeit ihres Alters im Vergleich zu Normalgewichtigen ein unterschiedliches Risiko auf, später an Demenz zu erkranken.

So verteilt sich das Risiko an Demenz zu erkranken in Verbindung mit Adipositas:

  • Mit 30 Jahren: 350 % erhöhtes Risiko
  • Mit 40 Jahren: 70 % erhöhtes Risiko
  • Mit 50 Jahren: 50 % erhöhtes Risiko
  • Mit 60 Jahren: 40 % erhöhtes Risiko
  • Mit 70 Jahren: weder ein höheres noch ein geringeres Risiko
  • Mit 80 Jahren: 22 % niedrigeres Risiko

Die Wissenschafter kamen zu dem unerwarteten Ergebnis, dass Fettleibigkeit in jüngeren Jahren die Wahrscheinlichkeit, später an Demenz oder Alzheimer zu erkranken, zwar stark erhöht, erlangten aber auch die Erkenntnis, dass sich dieser Zusammenhang bei über 80-jährigen interessanterweise umkehrt. Wer im hohen Alter mehr Kilo auf den Hüften hat, schützt sich der Studie nach vor einer Demenzerkrankung.

  • Autor
  • Redaktionelle bearbeitung Elisabeth Mondl
  • Erstellungsdatum

Quellen